Zum Thema:

26.06.2019 - 18:38Neue Ära im „Szene­pub P2“: Betreiber gesucht26.06.2019 - 17:54Dritte T&G Filliale er­öffnet in Villach26.06.2019 - 17:19Jungunter­nehmerin über­rascht ihr Gäste mit Wasser­zerstäuber26.06.2019 - 16:00Villachs Sommer bietet Kultur für alle Sinne
Politik - Villach
Archivbild: Schneeeinsatz Gail- und Lesachtal 2014
Archivbild: Schneeeinsatz Gail- und Lesachtal 2014 © Christian Debelak/Bundesheer

Bundesheer im Hilfseinsatz

Villacher Pioniere unterstützen im Schnee­chaos

Villach – Seit heute unterstützen 76 Soldaten des Pionierbataillons 1 aus Villach den „Kampf“ gegen die Schneemassen in St. Johann im Pongau in Salzburg. Im Laufe des Tages wird entschieden, ob auch schweres Pioniergerät aus Kärnten in Salzburg zum Einsatz kommen wird.

 1 Minuten Lesezeit (190 Wörter)

Die extremen Schneefälle in den letzten Tagen haben in weiten Teilen Österreichs für Chaos und katastrophale Zustände gesorgt. Kompaniekommandant Major Markus Jansche ist seit heute mit seinen Soldatinnen und Soldaten in St. Johann im Einsatz.

Dächer drohen einzustürzen

„Wir unterstützen die Salzburger Kameraden bei den Aufräumarbeiten. Dächer von öffentlichen Gebäuden müssen abgeschaufelt werden, da diese durch die schweren Schneelasten einzustürzen drohen. Hauptverkehrswege müssen geräumt und wieder befahrbar gemacht werden“, so Jansche. Eine weitere Aufgabe wird es sein, den Schnee aus den Ortschaften zu bringen. Wenn es die Wetterbedingungen wieder zulassen, kommen erneut Hubschrauber zum Einsatz, um die Bäume mit ihrem „Downwash“ – der Abwind der Rotorblätter – vom schweren Schnee zu befreien, damit diese nicht auf Stromleitungen, Straßen oder Bahngeleise stürzen. Dieses Verfahren wurde schon 2014 im Gail- und Lesachtal angewendet.

Auch ein Lawineneinsatz-Zug mit rund 30 qualifizierten Alpinsoldaten des Jägerbataillons 26 aus der Spittaler Türk-Kaserne und noch weitere Pioniersoldaten stehen für eventuelle Einsätze bereit.

Auch das Land Kärnten kündigte Unterstützung an – wir berichteten.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (270 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE