Zum Thema:

19.03.2019 - 20:12Siemensstraße wird vorüber­gehend zur Einbahn19.03.2019 - 20:08Wird unser Abwasser bald auf Drogen untersucht?19.03.2019 - 18:41Falstaff sucht den beliebtesten Markt19.03.2019 - 14:43Feuerwehr­einsatz im Rathaus
UPDATE | Aktuell - Villach
© KK

Unterflurtrasse St. Andrä gesperrt

PKW prallt gegen Tunnelportal: Eine Person verletzt

A10 / Unterflurtrasse St. Andrä – Gegen 13.30 Uhr ereignete sich auf der Unterflurtrasse St. Andrä (A10) ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Villach-Ossiacher See und dem Knoten Villach. Der Streckenabschnitt und der St. Andrä Tunnel waren zweitweise gesperrt. Ein PKW prallte gegen das Tunnelportal.

 1 Minuten Lesezeit (174 Wörter) | Änderung am 12.01.2019 - 17.07 Uhr

Von der Einsatzzentrale der Stadt Villach wurde am Samstagmittag Alarmstufe 2 für die Hauptfeuerwache Villach und die FF Vassach ausgelöst. „Beim Eintreffen konnte festgestellt werden, dass ein PKW aus noch unbekannter Ursache gegen das Tunnelportal geprallt ist und in weiterer Folge in die Unterflurtrasse geschleudert wurde“, berichtet Einsatzleiter BM Martin Tapeiner von der Hauptfeuerwache Villach.

ANZEIGE
Unfall-PKW

Unfall-PKW - © HFW Villach/KK

Eine Person verletzt

Glückerweise waren keine Person im Fahrzeug eingeklemmt. Dennoch musste eine Person – der 82-jährige Unfall-Lenker aus dem Bezirk Villach-Land – mit Verletzungen unbestimmten Grades aus dem Fahrzeug geborgen und der Rettung übergeben werden. Die weiteren Aufgaben seitens der Feuerwehr beschränkten sich auf das Absichern der Einsatzstelle, das Sicherstellen des Brandschutzes sowie Aufräum- und Ölbindearbeiten.

Im Einsatz standen die oben angeführten Feuerwehren mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 35 Mann, die Autobahnpolizei, das Rotes Kreuz und die ASFiNAG. Am PKW entstand Totalschaden. Die Unterflurtrasse St. Andrä war während der Arbeiten für ca. eine Stunde gesperrt. Die Leiteinrichtungen im Tunnelbereich wurden schwer beschädigt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (24 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE