Weitere Artikel:

26.06.2019 - 18:38Neue Ära im „Szene­pub P2“: Betreiber gesucht26.06.2019 - 18:342-Jähriger drohte zu Er­sticken26.06.2019 - 18:28380 Kinder nahmen am Recycling­tag teil26.06.2019 - 17:54Dritte T&G Filliale er­öffnet in Villach26.06.2019 - 17:53Die besten Schlacht­spezia­litäten wurden prämiert!
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © KK

Sirenenalarm:

Überhitzter Kachelofen sorgte für Brand

Wernberg – In der Kaltschacher-Straße in Wernberg kam es heute, gegen 19.30 Uhr, zu einem Feuerwehreinsatz. Der Brand konnte aber per Handfeuerlöscher gelöscht werden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (106 Wörter) | Änderung am 12.01.2019 - 22.17 Uhr

Im Wohnzimmer eines Wohnhauses in der Gemeinde Wernberg (Kaltschacher-Straße) kam es am 12. Jänner, gegen 19.30 Uhr, zu einem Brand. Der Besitzer wurde durch das Auslösen des Rauchmelders auf das Feuer aufmerksam und konnte den Brand mit einem Handfeuerlöscher selbst löschen. Die Wehren entlüfteten unter schwerem Atemschutz die Räumlichkeiten.

Brandursache wurde ermittelt

Die bisherigen Erhebungen ergaben als Ursache einen überhitzten Kachelofen, der eine direkt beim Ofen stehende Wohnzimmergarnitur in Brand setzte. Es wurden keine Personen verletzt. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere Zehntausend Euro.

Im Einsatz standen 48 Kräfte der FF Wernberg, Damtschach und Föderlach und die Polizei.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (16 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE