Zum Thema:

24.07.2019 - 08:49Auf die Stäbchen, fertig – los!23.07.2019 - 17:21Nagel in den Oberschenkel geschossen23.07.2019 - 16:29Villacher verunglückt in den Dolomiten23.07.2019 - 14:15Blaue YAMAHA YZF-R1 gestohlen
UPDATE | Aktuell - Villach
© Hauptfeuerwache Villach

Unfall auf Höhe Warmbad

Sirene in Villach: Auto überschlagen

Villach – Heute, Dienstag, ertönten gegen 8.30 Uhr die Sirenen in Villach. Grund dafür: Auf der B38 hat sich auf Höhe Warmbad ein Auto überschlagen und ist im Straßengraben gelandet.

 1 Minuten Lesezeit (135 Wörter) | Änderung am 15.01.2019 - 11.44 Uhr

Gegen 8.30 Uhr war eine 34-jährige Villacherin mit ihrem PKW auf der Kärntner Straße stadtauswärts unterwegs. Aus bisher unbekannten Gründen kam sie im Villacher Stadtteil Warmbad ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und rutschte über die Böschung, wo das Fahrzeug am Dach liegen blieb. Die Fahrerin wurde noch im Fahrzeug von einem Notarzt des Roten Kreuzes versorgt, konnte aus dem Auto geborgen und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Villach eingeliefert werden. Am PKW entstand ein Totalschaden, eine private Abschleppfirma übernahm die Bergung des Fahrzeuges. Der Verkehr wurde wechselseitig durchgelassen. Im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Judendorf, Tschinowitsch-Turdanitsch und die Hauptfeuerwache Villach mit insgesamt 25 Mann sowie die Polizei und das Rote Kreuz.

ANZEIGE
Das Auto wurde händisch wieder auf die Räder gestellt.

Das Auto wurde händisch wieder auf die Räder gestellt. - © HFW Villach

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (76 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE