Zum Thema:

15.02.2019 - 18:31LKW-Bergung auf der L5515.02.2019 - 16:40OVS heute im Atrio wiedereröffnet15.02.2019 - 14:47Erneuter Betrugsversuch übers Telefon15.02.2019 - 12:38Einige Parkwege bleiben weiterhin gesperrt
Leute - Villach
Aktuelles Bild von der Gerlitzen
Aktuelles Bild von der Gerlitzen © KK

Skipisten, Tourismus & Verkehr

Was bringt uns der Schnee?

Villach – Was bringt uns der Schnee? Mehr Tourismus, mehr Spaß auf den Pisten, mehr Unfälle auf den Straßen? Wir haben den kleinen Wintereinbruch zum Anlass genommen, um uns ein bisschen umzuhören.

 3 Minuten Lesezeit (414 Wörter) | Änderung am 18.01.2019 - 11.47 Uhr

Eines vorweg: Der Schneefall am Freitag sorgte nicht für katastrophale Verhältnisse, wie sie derzeit in manchen Teilen Österreichs herrschen. Das war aber auch nicht zu erwarten. Major Stephan Brozek vom Stadtpolizeikommando Villach resümiert: „Die Verkehrslage heute war sehr ruhig, insgesamt gab es fünf Unfälle – alle ohne Personenschaden. Bei einem Unfall prallten zwei PKW zusammen, diese mussten abgeschleppt werden.“ Verzögerungen gab es aber natürlich schon, u.a. war die Auf- und Abfahrt bei der A10 Tauern Autobahn zeitweise gesperrt. Vielerorts blieben LKW hängen.

Ab auf die Piste!

Runter von der Straße, ab auf die Pisten. Markus Ramsbacher vom Gerlitzen Marketing sagt uns: „Die Pisten waren auch vor dem Schneefall schon in bestem Zustand. Jetzt aber wird sich der Kunstschnee mit dem Neuschnee verbinden, was sich noch einmal zusätzlich positiv auf die Qualität auswirken wird.“ 35 Zentimeter Neuschnee gab es über Nacht auf der Gerlitzen.

ANZEIGE
So sieht es am Freitagvormittag auf der Gerlitzen aus

So sieht es am Freitagvormittag auf der Gerlitzen aus - © KK

Auch Georg Overs, Geschäftsführer von Region Villach Tourismus, freut sich über den Neuschnee: „Wenn man das Wetter bestellen könnte, hätte man es genau so bestellt.“ Wegen der perfekten Vorbereitung durch die Skigebiete hätte man auch vor dem Schneefall schon Skifahren können, so Overs, aber „jetzt werden auch die Bilder, die die Leute im Herzen tragen, realisiert.“ Soll heißen: Am Nachmittag kommt die Sonne raus und verzaubert die Region in ein Winterwunderland. Mit den bisherigen Nächtigungszahlen ist Overs zufrieden. „Wenn Schnee fällt, zieht es auch immer noch ein bisschen an.“

Selbst mit 94 Jahren…

…macht es auf der Gerlitzen noch Spaß. Wahnsinn! Maria zeigt uns allen, wie’s geht 😉

Alles anzeigen
Inhalt extern öffnen

Nicht verpassen: Special Olympics Meisterschaft in Feistritz

Für ideale Verhältnisse sorgt der Neuschnee auch für die Special Olympics Meisterschaft Ski Alpin am Samstag, 19. Jänner, und Sonntag, 20. Jänner, am Skilift Hrast in Feistritz an der Gail. „Etwa 70 bis 80 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Österreich werden bei dieser Special Olympics Meisterschaft dabei sein“, sagt uns der Feistritzer Bürgermeister Dieter Mörtl. Er erwartet hunderte Besucher. „Der Neuschnee – ich schätze etwa 10 Zentimeter – ist natürlich was fürs Auge.“ Gefahren werde bei der Meisterschaft aber auf Kunstschnee.

Die Meisterschaft ist gleichzeitig eine ideale „Generalprobe“ für die Alpinbewerbe, welche in rund einem Jahr im Rahmen der Special Olympics Winterspiele (22. – 28.1.2020) am Skilift Hrast stattfinden werden.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (19 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE