Zum Thema:

29.01.2019 - 21:59CHS Villach probt für Special Olympics 202009.01.2019 - 11:52Villach: Hotspot der Special Olympics Winterspiele01.11.2018 - 16:14Kärntnerin zur „Special Olympics Persönlichkeit des Jahres“ gekürt21.09.2018 - 15:50Kärntner Segler trai­nieren für die Special Olympics
Sport - Villach & Klagenfurt
Simon Gailer wurde österreichischer Meister im Super-G und Dritter im Riesentorlauf
Simon Gailer wurde österreichischer Meister im Super-G und Dritter im Riesentorlauf © KK/Böhm

Test für 2020:

Kärntner Special Olympics Athleten zeigten, was sie können

Feistritz an der Gail/Hohenthurn – Der Skilift Hrast der Gemeinden Feistritz an der Gail und Hohenthurn war Austragungsort zweier Premieren und ein gelungener Testlauf für die Special Olympics Winterspiele 2020.

 4 Minuten Lesezeit (521 Wörter)

Das kleine Skigebiet, das sich über die beiden Gemeinden Feistritz an der Gail und Hohenthurn erstreckt, stand am vergangenen Wochenende im Mittelpunkt zweier sportlicher Premieren. Erstmalig in der Geschichte von Special Olympics Österreich fand eine österreichische Meisterschaft Ski Alpin statt. Damit verbunden wurden für die schnellsten Athleten in den jeweiligen Disziplinen und Niveaustufen mit BSO-Medaillen geehrt.

Premiere Nummer zwei betraf das erstmalig ausgetragene Nightrace – veranstaltet vom Verein Special Olympics – Herzschlag Kärnten.

Kaiser: „Wir sind stolz auf euch“

Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser stattete als Obmann des Vereins Special Olympics – Herzschlag Kärnten der Meisterschaft einen Besuch ab. „Es ist nicht nur eine große Freude für uns, diese Bewerbe hier austragen zu dürfen, sondern es ist, wie die meisten wissen, auch die Generalprobe für die Special Olympics Winterspiele, die 2020 in Kärnten ausgetragen werden“, so Kaiser und sagte weiters: „Wir reden in unserer Gesellschaft oft über Leistung. Was ihr leistet ist großartig und vorbildhaft. Ich kenne kaum eine andere Sportart, in der so viel gelacht, und so viel Dankbarkeit und Gefühl vermittelt wird. Macht weiter so, wir sind stolz auf euch.“

73 Sportler am Start

Insgesamt 73 Sportler aus Kärnten, Tirol, Wien, der Steiermark, Ober- und Niederösterreich sowie Vorarlberg gingen in den Disziplinen Slalom, Riesentorlauf und Super-G an den Start. Dominierend erwiesen sich die Athleten des Special Olympics Fachverbandes Vorarlberg und des Vereins Sportbündel (Steiermark), die in den jeweiligen Disziplinen Medaillen gewinnen konnten.

Gailer erfolgreichster Kärntner

Aus Kärntner Sicht schnitt Simon Gailer (Diakonie de la Tour Treffen) mit einem Meistertitel im Super-G und einem dritten Platz im Riesentorlauf am besten ab. Robert Anderwald (Diakonie de la Tour Treffen) landete im Super-G auf Platz zwei, im Riesentorlauf auf Platz drei.

Mit Felix Achernig (SV Villach) und Felix Schnabl (Gailtal) feierten zwei junge Kärntner ihren Einstand bei Special Olympics. Achernig holte Bronze im Super-G, Schnabl Silber im Riesentorlauf.

Bei den Damen holte Katja Stuppacher aus Klagenfurt Platz drei im Super-G und Platz vier im Riesentorlauf.

Matthias Glantschnig aus Mallnitz verfehlte in Riesentorlauf und Super-G zwei Mal mit Platz vier nur knapp das Podium. Michael Ramsbacher (Behindertensportverein Spittal) landete in Riesentorlauf und Super-G jeweils auf Platz fünf. Johann Kramer landete auf den Plätzen sechs (Riesentorlauf Intermediate) und acht (Super-G Intermediate).

Perfekte Zusammenarbeit

Für das Gelingen der Special Olympics Meisterschaft Ski Alpin am Skilift Hrast (Betreiber 3Ländereck) trugen über 50 Freiwillige bei. Der SV Oisternig warfür den sportlichen Ablauf verantwortlich. Mitglieder des SV Draschitz übernahmen die Verpflegung der Teilnehmer. Der ASKÖ Göriach und die freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Hohenthurn wickelten die Siegerehrung ab. Die freiwillige Feuerwehr Feistritz an der Gail unterstützte im Umfeld der Meisterschaft. Dieter Mörtl und Florian Tschinderle, die Bürgermeister der beiden beteiligten Gemeinden, ehrten die Sportler bei der Siegerehrung und standen im Lauf der Meisterschaft für alle Anliegen zur Verfügung.

„Wir danken allen Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit. Diese Meisterschaft war zugleich ein guter Test für die Special Olympics Winterspiele 2020 in Villach“, dankt Birgit Morelli, Geschäftsführerin des Vereins Special Olympics – Herzschlag Kärnten.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (37 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (19 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE