Zum Thema:

17.09.2019 - 12:49Soundclub feierte sensa­tionelle Er­öffnung17.09.2019 - 11:43Brennacher-Springer startet mit neuem Reise­büro­konzept durch17.09.2019 - 08:56Künstler holt Tiere des Gnaden­hofs auf den roten Teppich16.09.2019 - 20:38Frau bemerkte Brand erst beim Eintreffen der Feuerwehr
Aktuell - Klagenfurt
15 Mann der Berufsfeuerwehr Klagenfurt rückten zum brennenden Müllcontainer aus.
15 Mann der Berufsfeuerwehr Klagenfurt rückten zum brennenden Müllcontainer aus. © 5min.at

15 Mann rückten aus:

Klagenfurt: Wieder brannten Mülltonnen

Klagenfurt – Am gestrigen Montag, dem 21. Jänner, gegen 21.16 Uhr, steckte ein bisher unbekannter Täter in Klagenfurt-Welzenegg einen Müllcontainer in Brand. Erst vergangene Woche kam es zu einem ähnlichen Vorfall.

 1 Minuten Lesezeit (125 Wörter) | Änderung am 22.01.2019 - 11.35 Uhr

Der Müllcontainer brannte komplett aus. Ein weiterer wurde angeschmort. Die Berufsfeuerwehr Klagenfurt stand mit 15 Mann im Einsatz. Durch den Brand wurden keine Personen verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt. Ob ein Zusammenhang zwischen den Bränden besteht ist aktuell noch nicht klar.

Nicht der ersten „Müllbrand“

Erst vor einer Woche mussten in Brand gesteckte Mülltonnen im Klagenfurter Stadtteil St. Peter gelöscht werden. Auch im Stadtteil Viktring kam es in letzter Zeit immer wieder zu Bränden – unter anderem von Müllcontainern. Der mutmaßliche Verursacher – ein 21-Jähriger, der eigenen Angaben zufolge Aufmerksamkeit erregen wollte – wurde festgenommen. Er zeigte sich geständig. Die Brände legte er in der Karawankenblickstraße.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (31 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE