Zum Thema:

12.02.2019 - 14:34Emmersdorfer Stadel: Ermittlungs­verfahren ein­gestellt29.01.2019 - 09:40Unterschriften für Polizeiinspektion gesucht24.10.2018 - 17:59Schlossstadel Emmersdorf wird abgerissen02.07.2018 - 12:36FPÖ startet Petition gegen Stadion­wald
Leute - Klagenfurt
Der Schlossstadel Emmersdorf: Für Kärnten typisch ländliche Architektur.
Der Schlossstadel Emmersdorf: Für Kärnten typisch ländliche Architektur. © 5min

Erhaltung und Revitalisierung:

Petition: Wollt ihr den Schloss­stadel retten?

Emmersdorf – Im Oktober 2018 berichteten wir, dass der Emmersdorfer Schlossstadel abgerissen wird. Schon damals gab es Abriss-Gegner, wie den Stadtrat Frank Frey (Grüne). Nun sorgt eine Bürgerinitiative mit einer Unterschriftenaktion für Aufsehen. Ihr Ziel: Der Stadel soll erhalten und revitalisiert werden.

 1 Minuten Lesezeit (148 Wörter) | Änderung am 22.01.2019 - 11.13 Uhr

Acht Wochen lang kann man die Online-Petition der Bürgerinitiative zur Erhaltung und Revitalisierung des Emmersdorfer Stadels mit einer Unterschrift unterstützen. 43 Personen haben das, seit die Petition gestern ins Leben gerufen wurde, bereits gemacht. Das Ziel ist jedoch noch lange nicht erreicht. 3.500 Unterschriften möchte Constatin Staus-Rausch, der Initiator der Bürgerinitiative und Kunsthistoriker, am Ende der Frist an Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz übergeben und zeigen, dass Interesse an der Erhaltung des Gebäudes besteht.

„Erhaltungswürdiges Denkmal“

Bereits im Oktober, als der Stadtsenat den Verkauf des Stadels wegen der zu teuren Renovierung und dem Erhaltung beschloss, äußerte Stadtrat Frank Frey Kritik an dem Vorhaben. „Die Entscheidung meiner KollegInnen im Stadtsenat ist für mich in dieser Eile nicht nachvollziehbar“, akklamierte er damals. „Es handelt sich bei dem Objekt um ein erhaltungswürdiges Denkmal der für unser Land typischen, ländlichen Architektur“, so Frey.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (10 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE