Zum Thema:

17.04.2019 - 09:26Surf-Welle mitten in Villach?12.03.2019 - 09:44Die digitale Revolution in Kärnten27.02.2019 - 10:45Einhorn in Warmbad gesichtet!25.02.2019 - 12:27Leserin: „Kind rutscht aus, wo sind hier die Eltern?“
Leute - Villach
Ein Event, das regelrecht explodierte - mit dem Einhorn die Drau  entlang
Ein Event, das regelrecht explodierte - mit dem Einhorn die Drau entlang © Yuriy Seleznyov-fotolia.com

Auf die Einhörner, fertig, los!

2.000 Leute wollten auf Einhorn die Drau befahren

Drau – Viele Villacher klickten bei dieser Facebook-Veranstaltung auf "Teilnehmen" und "Interessiert". Klingt ja echt lustig: Mit einem aufblasbaren Einhorn die Drau entlang. Noch immer gibt es Leute, die daran teilnehmen möchten. Was hat es nun mit dieser Veranstaltung auf sich? Wir klären auf.

 2 Minuten Lesezeit (352 Wörter) | Änderung am 22.01.2019 - 23.23 Uhr

„Egal ob ein Einhorn, Pizzastück, Schlauchboot oder ein pinker Flamingo, jeder mit aufblasbarem Untersatz ist willkommen“, heißt es auf der Veranstaltungsseite. Innerhalb kürzester Zeit wurde dieses Event zum echten Social Media Hit – es explodierte regelrecht – schlussendlich waren es über 2.000 Personen, die die Drau entlang gleiten wollten, natürlich auf einem Einhorn. Die Veranstaltung gibt es auf Facebook noch – dürfen sich Interessierte nun darauf freuen oder nicht?

Mega-Shitstorm der Einhornfans

Der Veranstalter der Aktion von der Plattform SNNLS.at ist Eventmanager und -promoter. Sein Job ist es Trends zu erkennen und diese online umzusetzen, was im besten Fall auf großes Interesse stoßen sollte. Das Einhorn Rafting auf der Drau ist so ein Projekt, das auf ein sehr großes Interesse stößt. Kristof G. gegenüber 5 Minuten: „Leider schaffen es gewisse Ideen nicht in die Umsetzung andere schon wie mein Format Techno am See, welches 2015 binnen 48 Stunden über 2000 Zusagen generiert hat.“ Das Drau Rafting hätte also eigentlich schon umgesetzt werden sollen. Das Projekt eskalierte regelrecht: Viele Anmeldungen und unzählige Anfragen führte dazu, dass es einfach nicht mehr umsetzbar war. Das Sicherheitsrisiko war zu groß. „Zum Zeitpunkt meiner Entscheidung gab es einen ziemlichen Shitstorm und einige Leute haben uns das sehr übel genommen – gerechtfertigterweise“, so der Eventmanager rückblickend und erzählt weiter: „Ein paar Leute sind aufgrund der Idee dann trotzdem auf eigene Faust die Drau hinuntergefahren und hatten Spaß.“

Für alle die sich nun schon sehr darauf gefreut haben: Liebe Einhornfans, leider wird das Event so nicht stattfinden. Eigentlich war die ganze Aktion für den 4. August 2018 geplant, jetzt steht 29. Juli 2028 dort und „Achtung es handelt sich um ein Satireevent!“ – da die Plattform noch für viele Lacher und auf großes Interesse stößt, wird die Veranstaltung auf Facebook nicht gelöscht. Wer aber mit dem Einhorn losdüsen möchte, sollte dies wohl im Sommer und im Alleingang  vielleicht auf einen unser ruhigen schönen Seen machen – die Veranstaltung wird wohl auch 2028 so nicht durchgeführt werden.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (43 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE