Zum Thema:

17.10.2019 - 21:26„Nur im Irrenhaus sind wir noch frei“17.10.2019 - 15:54EC Panaceo VSV: „Der KAC muss uns erst­mal be­siegen“16.10.2019 - 21:13Unglaublich: In vier Wochen startet der Villacher Advent16.10.2019 - 13:47Vermutlich Drogen: 28-Jähriger tot aufgefunden
Aktuell - Villach
© BMI / Egon Weissheimer

Nötigung & Körperverletzung?

Streit um laufenden Motor eskalierte

Villach – Wegen eines nicht abgestellten Motors eskalierte ein Streit vor einer Wohnanlage in Villach-Warmbad derart, dass nun die Polizei ermitteln muss. Der Verdacht der Nötigung und Körperverletzung steht im Raum.

 1 Minuten Lesezeit (127 Wörter) | Änderung am 23.01.2019 - 18.01 Uhr

Vor einer Wohnanlage in Villach-Warmbad hielt am 23. Januar, gegen 13.25 Uhr, ein derzeit unbekannter Lenker seinen PKW an und stellte in weiterer Folge den Motor nicht ab. Als ein 58-ähriger Bewohner den Lenker aufforderte den Motor abzustellen, stieg der Lenker aus dem Fahrzeug und wollte gegen den 58-Jährigen handgreiflich werden. So beschreibt die Polizei die Situation in einer Aussendung.

Fahndung verlief negativ

Der Beifahrerin gelang es vorerst ein Eskalieren der Situation zu vermeiden und den Lenker zur Weiterfahrt zu bewegen. Da der Bewohner eine Weiterfahrt jedoch verhindern wollte und sich vor das Fahrzeug stellte, stieß der PKW gegen den Mann, wodurch dieser am Bein leicht verletzt wurde. Anschließend fuhr der PKW weiter. Eine Fahndung nach dem Lenker verlief bisher negativ. Weitere Erhebungen werden geführt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (81 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE