Zum Thema:

19.04.2019 - 07:15Auto „flog“ über Kreisverkehr18.04.2019 - 23:3773-Jährige leb­los in Kanal­schacht gefunden18.04.2019 - 21:36Person schwer verletzt nach Fahrzeug­überschlag17.04.2019 - 09:34Alkolenkerin kracht gegen Baumgruppe
Aktuell - Villach
© FF Nötsch

Feuerwehr befreite Personen aus PKW

Schwerer Unfall auf B111 fordert drei Verletzte

Nötsch – Am 23. Januar wurde die Freiwillige Feuerwehr Nötsch kurz nach 15 Uhr zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Auf der Gailtal Bundesstraße (B111) kam es auf der schneebedeckten Fahrbahn in Nötsch zu einem frontalen Zusammenstoß zweier Fahrzeuge.

 1 Minuten Lesezeit (128 Wörter) | Änderung am 23.01.2019 - 21.09 Uhr

Am Nachmittag des 23. Januar 2019 kam eine 20-jährige Lenkerin aus Hermagor mit ihrem PKW auf der schneebedeckten Straße der B111 auf die linke Fahrbahn und prallte frontal gegen den PKW einer 60-jährigen Dame, ebenfalls aus Hermagor. „Eines der Fahrzeuge landete im Straßengraben, das andere kam am Fahrstreifen zum Stillstand“, berichtet die FF Nötsch. Ein zufällig vorbeikommender Krankentransport konnte die junge Frau am Fahrstreifen befreien. Die 60-jährige Lenkerin und ihre Beifahrerin im zweiten Unfallauto mussten von den Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden. Die drei Verunfallten wurden unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung durch den Notarzt ins LKH Villach gebracht. Im Einsatz stand neben zahlreichen Polizeistreifen sowohl die FF Nötsch als auch die FF St. Paul.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (52 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE