Zum Thema:

18.04.2019 - 21:17„Immer noch kein Lebens­zeichen“18.04.2019 - 07:14Bei Fluchtversuch Alarm ausgelöst16.04.2019 - 12:32Spenden für Kinder-Krebs-Hilfe12.04.2019 - 10:21„Alle anderen schauten nur zu und lachten“
Aktuell - Villach & Klagenfurt
Mit Galerie
Ab 1. Feber treten die 24 Beamten ihren Dienst bei der Kärntner Polizei an.
Ab 1. Feber treten die 24 Beamten ihren Dienst bei der Kärntner Polizei an. © 5min.at

24 neue Polizisten:

Verstärkung für die Kärntner Polizei

Kärnten – Heute, am 24. Jänner 2019, haben insgesamt 24 Nachwuchs-Polizisten und -Polizistinnen ihre Grundausbildung an der Polizeischule in Krumpendorf abgeschlossen. Mit 1. Februar 2019 verstärken sie das Team der Kärntner Polizei. Auch weiterhin werden dringend neue Polizisten benötigt. 

 3 Minuten Lesezeit (365 Wörter) | Änderung am 24.01.2019 - 16.24 Uhr

Zwei Jahre lang hat die Grundausbildung der Polizisten und Polizistinnen gedauert, welche heute, am 24. Jänner 2019, in der Polizeischule in Krumpendorf verabschiedet wurden. Der 24-monatige Lehrgang startete mit 1. Juni 2017 und gliederte sich in einen theoretischen und zwei praktische Ausbildungsabschnitte. Wir, von 5 Minuten Klagenfurt, waren für euch bei ihrer Angelobung mit dabei. Mit Freitag, den 1. Februar tritt der Nachwuchs den Dienst in Kärntens Polizeiinspektionen an. Damit ersetzten sie die Beamten, welche sich dort in die wohlverdiente Pension verabschieden.

Überreicht wurden die Abschlusszeugnisse durch den Generalsekretär im Innenministerium Hofrat Peter Goldgruber im Beisein der Landespolizeidirektorin Michaela Kohlweiß und der Leiterin des .SIAK/Bildungszentrums Kärnten, Oberst Edith Kraus-Schlintl. Begleitet wurde die Landespolizeidirektorin vom Leiter der Personalabteilung, Oberst Hermann Kienzl.

ANZEIGE
Der Personalstand der Polizei in unserem Bundesland ist aktuell sehr gut.

Der Personalstand der Polizei in unserem Bundesland ist aktuell sehr gut. - © 5min.at

Auch weiterhin wird Nachwuchs gesucht

„Der Personalstand der Polizei in unserem Bundesland ist aktuell sehr gut“, erklärt die Landespolizeidirektorin Michaela Kohlweiß bei der heutigen Angelobung der neuen Polizisten und Polizistinnen. Vorgesehen seien rund 1.976 Beamte in Kärnten. „Derzeit sind 1.974 Polizisten angestellt“, ergänzt Kohlweiß. Aber auch weiterhin wird fleißig nach Nachwuchs für die Kärntner Polizei gesucht. In Kärnten sei das allerdings noch nie ein Problem gewesen, so die Landespolizeidirektorin. Jedes Jahr gibt es zahlreiche Bewerbungen bei der Kärntner Polizei. Aktuell werden an der Polizeischule Krumpendorf rund 178 Beamte ausgebildet. Kärnten steht dabei im krassen Gegensatz zum Rest Österreichs, wo ein Mangel an Polizisten und Polizistinnen herrscht.

Aufnahmeverfahren wurde optimiert

Um mehr junge Leute für den Beruf der Polizisten zu begeistern, wurde sogar das Aufnahmeverfahren optimiert. „Somit kann den Nachwuchspolizisten schneller mitgeteilt werden, ob der Aufnahmetest erfolgreich verlaufen ist“, erklärt Kohlweiß. Seit Anfang 2019 fallen die Schwimmprüfung sowie der 3.000 Meter Lauf weg. An ihrer Stelle müssen die Bewerber und Bewerberinnen den Fahrtenschwimmnachweis vorlegen können. Das Eignungsinterview sowie die klinisch-psychologischen Testverfahren und der Sporttest bleiben weiterhin bestehen.

ANZEIGE
Für 7 Polizeischülerinnen und 17 Polizeischüler war heute ein besonderer Tag, denn sie<br /><noscript><img src=

Für 7 Polizeischülerinnen und 17 Polizeischüler war heute ein besonderer Tag, denn sie
erhielten ihre Dienstprüfungszeugnisse und verstärken ab 1. Februar verteilt auf ganz
Kärnten die heimischen Dienststellen. - © Landespolizeidirektion

24 Polizisten werden angelobt

Fotos 5min.at

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (129 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (82 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE