Zum Thema:

23.04.2019 - 18:58Villach ist top: Bei Zukunfts­ranking auf Platz 22!23.04.2019 - 17:17Villacherin erpesste 54-Jährigen mit intimen Fotos23.04.2019 - 14:54Eis­gekühlt & schnell: Villachs erster Getränke­lieferservice23.04.2019 - 12:59Girls´ Day beim Bundesheer
Leute - Villach
© KK

Lesung bei Strein 1923

Monika Grill ließ die Worte tanzen

Villach – Auf Einladung von Strein 1923 ließ die Lyrikpreisträgerin Monika Grill am Donnerstag zusammen mit dem Schauspieler und Musiker Gerhard Lehner die Worte tanzen. Das Publikum zeigte sich von den vorgetragenen Gedichten und Sprachliedern überaus angetan.

 1 Minuten Lesezeit (236 Wörter) | Änderung am 26.01.2019 - 19.40 Uhr

Bei der Lesung aus ihrem Lyrikband „Die Kunst des Untergehens“ begab sich die vielseitige Schriftstellerin Monika Grill auf eine literarischen Reise, bei der allen Widrigkeiten zum Trotz Mut und Zuversicht am Werk sind. Ihre Texte sind von Rhythmus und Musikalität geprägt und malen starke Bilder von herber Schönheit. Im Spannungsfeld zwischen dem Schrecklichen und Schönen bilden die Worte einen Bogen vom Persönlichen zum Universellen und vom Regionalen zum Globalen. Musikalisch und stimmlich begleitet wurde sie von Gerhard Lehner, der als Musiker, Sänger und Schauspieler bekannt ist. Zusammen feierten sie das gesprochene Wort und erweckten ihre Lyrik zum Leben.

Am 22. Februar 2019 findet die nächste Lesung statt.

Über die Autorin

Monika Grill wurde 1956 in Klagenfurt geboren. 32 Jahre lang lebte und arbeitete sie in den USA. Seit 2010 ist ihr Lebensmittelpunkt wieder in Kärnten. Sie ist freischaffende Schriftstellerin sowie Mit- und Alleingestalterin von kulturellen Veranstaltungen, Lesungen und Radiosendungen. Sie ist Mitglied des KSV (Kärntner SchriftstellerInnenverband) und durfte sich bereits über Auszeichnungen wie den 1. Platz beim Kärntner Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt 2016, den 2. Platz beim Literaturpreis der Klagenfurter Gruppe 2014 für die Kurzgeschichte „Das Tier in mir“ und den 1. Platz beim Poetry Slam im Rahmen des Krimifestivals in Klagenfurt 2014 freuen. „Der kleine Bär – Geschichten aus dem Hier und Dort“ war ihre erste Kurzgeschichtensammlung. 2018 erschien ihr Lyrikband „Die Kunst des Untergehens“ im Verlag SchriftStella.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (8 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE