Zum Thema:

18.03.2019 - 18:15Verleihung des fünften Gert-Jonke-Preises18.03.2019 - 07:35Burschen zündeten Matratze an und flüchteten18.03.2019 - 07:21Wintergarten­brand durch Feuerwerks­körper17.03.2019 - 22:04KAC siegte 4:1 gegen HCB Südtirol
Aktuell - Klagenfurt
Gegen den 17-Jährigen, der seine Mutter mit dem Umbringen bedroht hatte, wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen.
SYMBOLFOTO Gegen den 17-Jährigen, der seine Mutter mit dem Umbringen bedroht hatte, wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. © Fotolia 195435056

Ausgeforscht und festgenommen:

17-Jähriger drohte Mutter „zu vernichten“

Klagenfurt – Am letzten Dienstag, dem 22. Jänner 2019 gegen 12.30 Uhr, bedrohte ein 17-jähriger Mann aus Klagenfurt in der elterlichen Wohnung in Klagenfurt seine 51-jährige Mutter im Zuge einer verbalen Auseinandersetzung mit dem Umbringen. Weiters drohte er, wenn sie die Polizei verständige, werde er "sie vernichten".

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (97 Wörter)

Nach der Drohung flüchtete der 17-Jährige aus der Wohnung. Gegen ihn wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Das Betretungsverbot konnte ihm telefonisch zur Kenntnis gebracht werden. Er hielt sich weiterhin an einem unbekannten Ort auf. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt erteilte eine Festnahmeanordnung.

Festnahme in Wohnung von Bekanntem

Nach umfangreichen Ermittlungen konnte der 17-Jährige am 27. Jänner 2019 gegen 21.35 Uhr in der Wohnung eines Bekannten in Klagenfurt festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert werden. Bei der Festnahme wurde bei ihm noch eine geringe Menge Cannabiskraut vorgefunden und sichergestellt. Er wird nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (39 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE