Zum Thema:

15.02.2019 - 18:31LKW-Bergung auf der L5515.02.2019 - 16:40OVS heute im Atrio wiedereröffnet15.02.2019 - 14:47Erneuter Betrugsversuch übers Telefon15.02.2019 - 12:38Einige Parkwege bleiben weiterhin gesperrt
Sport - Villach
© Herzschlag

Erster MATP Bewerb in Villach

CHS Villach probt für Special Olympics 2020

Villach – Erstmals findet in Villach ein MATP-Bewerb von Special Olymics statt. Für die Organisation ist die 3 CHW des Centrums Humanberuflicher Schulen Villach verantwortlich. Die Durchführung dieses Bewerbs ist ein erster Testlauf für den „Ernstfall“ Winterspiele 2020. Auch dann wird der MATP-Bewerb in den Turnsälen des CHS Villach veranstaltet.

 2 Minuten Lesezeit (315 Wörter)

Das Centrum Humanberuflicher Schulen (CHS) Villach steht am 1. Februar im Mittelpunkt einer besonderen Special Olympics Veranstaltung – dem Motor Activity Training Program von Special Olympics – kurz MATP-Bewerb. In dieser Schule wird der Bewerb nicht nur ausgetragen, sondern auch von der 3CHW mit Unterstützung des Vereins Special Olympics – Herzschlag Kärnten organisiert und durchgeführt. Diese Kooperation ist Teil der Vorbereitungen auf die Special Olympics Winterspiele, die vom 22. bis 28. Jänner 2020 in Villach stattfinden werden.

Schülerinnen und Schüler stolz, dabei zu sein

Die Klasse 3CHW hat sich, unter der Leitung der provisorischen Schulleiterin Dr. Petra Mayer und Prof. Mag. Linda Haluschan-Springer, für diese Aufgabe in Projektgruppen aufgeteilt. Die Projektleitung haben die beiden Schülerinnen Leonie Kahlhammer und July Neufeld über, sie koordinieren die Arbeitsgruppen von Verpflegung über sportliche Durchführung bis hin zur Siegerehrung. „Wir Schüler der 3CHW freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Sportlerinnen und Sportlern der Special Olympics und wünschen uns eine gelungene und spannende Veranstaltung. Wir sind stolz, dabei sein zu dürfen“, sagen die beiden Projektleiterinnen. Auch Mayer und Haluschan-Springer sehen in der Organisation einer solchen Veranstaltung tolle Chancen: „Die Organisation eines sportlichen Bewerbs von Special Olympics ist eine wunderbare Möglichkeit, die gelernte Theorie in gelebte Praxis umzusetzen.“

Was ist MATP?

MATP ist für Menschen mit hohem oder höchstem Förderbedarf entwickelt worden, die nicht oder noch nicht an weiterführenden Bewerben von Special Olympics teilnehmen können. Der Bewerb kann daher auch bei Bedarf mit Hilfe (durch eine Betreuungsperson) absolviert werden. MATP legt größeres Augenmerk auf Training und Aktivität als auf Wettkampf. Nachdem das MATP in den USA und in anderen Staaten in der Praxis getestet wurde, trägt es jetzt zur Erfüllung der Verpflichtung von Special Olympics bei, allen Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung Sport- und Trainingsmöglichkeiten zu bieten.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (13 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE