Zum Thema:

19.07.2019 - 11:43Mitten im Leben – Mitten in Klagenfurt19.07.2019 - 08:17Villacher Bauerngman lädt zum Kirchtag ein!18.07.2019 - 17:29Starker Anreise­verkehr bei Bon Jovi und Starnacht18.07.2019 - 16:10E-Bike einer Ur­lauberin am Neuen Platz ge­stohlen
Leute - Klagenfurt
Edith Payer und Markus Waitschacher in ihrer Ausstellung „The Šmartno Subject“.
Edith Payer und Markus Waitschacher in ihrer Ausstellung „The Šmartno Subject“. © StadtPresse/Fritz

Fundstücke aus der Goriška Brda

Ausstellung „The Šmartno Subject“

Klagenfurt – Das Künstler-Duo Edith Payer und Markus Waitschacher präsentiert bis 10. März im Living Studio der Stadtgalerie Ergebnisse eines Arbeitsaufenthaltes im slowenischen Šmartno.

 1 Minuten Lesezeit (123 Wörter)

Rund die Hälfte des Jahres 2018 verbrachten die bildende Künstlerin Edith Payer und der Kulturanthropologe Markus Waitschacher im Rahmen des Künstlerstipendiums der Stadt Klagenfurt im slowenischen Šmartno. Im Living Studio der Stadtgalerie präsentieren sie nun die Ergebnisse ihrer künstlerisch- ethnografischen Feldforschungsarbeit. Fundstücke, scheinbar belanglose Gegenstände, die typisch für die Region sind, wurden für die Ausstellung museal aufbereitet. Den Künstlern geht dabei es insbesondere um eine kritische Sicht auf die bildliche, textliche, als auch objektbezogene Repräsentation einer spezifischen Gegend und Gesellschaft oder um die Frage, inwieweit anhand von Gegenständen Geschichten konstruiert und erzählt werden können.

Die Ausstellung ist – bei freiem Eintritt – bis 10. März im Living Studio der Stadtgalerie zu sehen.

Kommentare laden
ANZEIGE