Zum Thema:

23.07.2019 - 07:15Plötzlich stand ein Absperrgitter mitten auf der Straße22.07.2019 - 21:47Ein Flohmarkt­himmel für Rotjacken­fans22.07.2019 - 17:07Großer Beutezug: Diebe raubten Inventarlager aus22.07.2019 - 15:21Grüne Schmid-Tarmann entsetzt über Abriss des Emmersdorfer Schloss-Stadels!
Sport - Klagenfurt
© KK

Auswärtsspiel gegen HC Innsbruck:

EC-KAC: Sieg im Penalty­schießen

Klagenfurt/Innsbruck – Der EC-KAC setzte sich am Freitagabend, den 1. Feber 2019, im Auswärtsspiel beim HC Innsbruck mit 3:2 nach Penaltyschießen durch und fixierte damit seinen dritten Tabellenplatz nach der ersten Grunddurchgangsphase. Die Rotjacken nehmen zwei Bonuspunkte mit in die Pick Round.

 2 Minuten Lesezeit (255 Wörter) | Änderung am 02.02.2019 - 11.16 Uhr

Bereits in der fünften Minute gelang den Klagenfurtern der Führungstreffer: Mit viel Tempo zog Thomas Hundertpfund über den linken Flügel ins Angriffsdrittel, seinen Querpass übernahm am rechten Faceoff-Kreis Philipp Kreuzer und sorgte somit für ein 0:1. Vier Sekunden nach Ablauf der Strafzeit gegen David Fischer glückte dem HCI allerdings der Ausgleich: Nach einem satten Schlagschuss von Nick Ross aus der Distanz stand am Torraum Tyler Spurgeon richtig, der den Abpraller im zweiten Versuch über die Linie drücken konnte.

Nach 90 Sekunden ging der KAC wieder in Führung

Doch genau 90 Sekunden später gingen die Rotjacken wieder in Führung: Robin Gartner spielte einen Befreiungsschlag über die Bande in den Lauf von Marco Richter, der auf der linken Seite sehr tief vorstieß und Torhüter Luka Gračnar mit seinem Handgelenksschuss auf die kurze Ecke überraschte. Allerdings gelang den Tirolern noch vor der zweiten Pause erneut der Ausgleich: In Kooperation fingen Clark und Boivin in der neutralen Zone einen Wahl-Diagonalpass ab, der Verteidiger war über halbrechts auf und davon und bezwang den KAC-Schlussmann mit einem Handgelenksschuss in die kurze Ecke.

Die Begegnung ging in eine Verlängerung

In dieser vergaben Thomas Koch und Andrew Kozek aussichtsreiche Gelegenheiten, die besseren Chancen hatte aber Innsbruck: John Lammers verzog, Lars Haugen rettete zweimal in höchster Not und Sekunden vor dem Ende verschoss Andrew Yogan aus idealer Position im Zentrum. Somit wurde ein Penaltyschießen nötig, wo dem EC-KAC ein Treffer gelang. Somit fixierten die Rotjacken ihren dritten Tabellenplatz nach der ersten Grunddurchgangsphase.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (10 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE