Zum Thema:

18.04.2019 - 09:37Einsatz der „schneidenden Engeln“18.04.2019 - 07:41Masala Loops eröffnet fixen Standpunkt17.04.2019 - 19:26Autorin spricht zum Thema „Un­behindert Arbeiten“17.04.2019 - 18:26SK Austria Klagenfurt freut sich über Vertrags­verlängerungen
Politik - Klagenfurt
Ingo Appé und Ana Blatnik
Ingo Appé und Ana Blatnik © Appe: Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS - Parlamentsdirektion / WILKE Blatnik:

SPÖ: Bezirksparteivorsitzender & Landesfrauenvorsitzende gewählt

Appé und Blatnik wieder­gewählt

Klagenfurt-Land – Bei der SPÖ wurde heute gewählt. Der Ferlacher Bürgermeister Ingo Appé wurde als SPÖ-Bezirksparteivorsitzender in Klagenfurt-Land wiedergewählt - mit 93,9 Prozent der Stimmen. Ebenfalls wiedergewählt wurde die Ludmannsdorferin Ana Blatnik. Sie ist alte und neue SPÖ-Landesfrauenvorsitzende. 99,33 Prozent stimmten für sie.

 2 Minuten Lesezeit (262 Wörter) | Änderung am 02.02.2019 - 16.01 Uhr

Die Bezirksparteiorganisation von Klagenfurt-Land hat einen „Präsidenten“ als Bezirksparteivorsitzenden. Der Ferlacher Bürgermeister, Bundesrat Ingo Appé, derzeit auch Bundesratspräsident, wurde bei der Bezirksparteikonferenz der SPÖ Klagenfurt-Land im Sonnenhotel Hafnersee in Keutschach mit 93,9 Prozent der Delegiertenstimmen als Vorsitzender wiedergewählt.

Ingo Appé bedankt sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und hob die mehr als positive Entwicklung im Bezirk hervor. Der „Kärntner Weg“ werde auch in Klagenfurt-Land erfolgreich beschritten. Dass er die hohe Position des Bundesratspräsidenten bekleiden dürfe, sei auch den guten Ergebnissen bei den Wahlen zu verdanken. „Gemeinsam haben wir in Klagenfurt-Land viel erreicht. Dafür möchte ich jeder und jedem Einzelnen von Euch herzlich danken. Unser Bezirk gewinnt mit Euch! Kärnten gewinnt mit Euch!“, so Appé.

Blatnik: Sind auf dem richtigen Weg

Doch nicht nur in Keutschach, auch in Pörtschach wurde heute gewählt. „Kärnten gewinnt. Mit starken Frauen!“ lautete das Motto der Landeskonferenz der SPÖ-Frauen im Congress Center in Pörtschach, bei der Ana Blatnik mit 99,33 Prozent (149 der 150 abgegebenen Stimmen) als Landesfrauenvorsitzende wiedergewählt wurde.

„Frauen wollen Chancengleichheit, Gleichberechtigung, Eigenständigkeit und Selbstbestimmung. Dafür braucht es unter anderem den Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen – vor allem für die unter 3-Jährigen, Bewusstseinsbildung für partnerschaftliche Erziehung, mehr Väter in Karenz und deshalb ein Papamonat, das sozial- und arbeitsrechtlich abgesichert ist sowie das Recht jedes Kindes auf einen kostenlosen Kindergartenplatz. Kärnten ist hier mit dem von Landeshauptmann Kaiser umgesetzten Kinder-Stipendium Vorreiter. In Kärnten sind wir auf dem richtigen Weg“, so die wiedergewählte Vorsitzende der SPÖ-Frauen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (1 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE