Zum Thema:

24.04.2019 - 07:14Sattelzug durchbrach Mittel­leitschiene23.04.2019 - 18:58Villach ist top: Bei Zukunfts­ranking auf Platz 22!23.04.2019 - 17:17Villacherin erpesste 54-Jährigen mit intimen Fotos23.04.2019 - 14:54Eis­gekühlt & schnell: Villachs erster Getränke­lieferservice
Sport - Villach
Alagic kehrt bis zum Ende der Saison zum EC Panaceo VSV zurück.
SYMBOLFOTO Alagic kehrt bis zum Ende der Saison zum EC Panaceo VSV zurück. © KK/ÖBHV

Verstärkung für die Adler:

Adis Alagic kommt zurück zum VSV

Villach – Wie der EC Panaceo VSV in einer Aussendung am Dienstag, den 5. Feber 2019, bekannt gab, wird Adis Alagic für die restliche Saison 2018/19 nach Villach zurückkehren.

 1 Minuten Lesezeit (226 Wörter) | Änderung am 05.02.2019 - 21.22 Uhr

Der in Villach geborene Center durchlief den kompletten Nachwuchs des VSV und durfte erstmals in der Saison 2012/13 EBEL-Luft schnuppern. Danach pendelte Alagic immer zwischen dem Nachwuchs und der Kampfmannschaft und brachte es dabei auf 144 Bundesliga-Einsätze, in denen er 13 Tore und 16 Assists beisteuerte.

Bereits in der vergangenen Saison spielte er für den VSV

2016 wechselte Adis Alagic dann in die renommierte Akademie des EV Zug in der Schweiz und spielte in der dortigen NLB 27 Spiele. Noch in derselben Saison spielte Alagic 16 Spiele für Ljubljana in der EBEL, in denen er auf neun Scorerpunkte kam. In der vergangenen Saison lief der Stürmer achtmal für den VSV auf und verbrachte die restliche Spielzeit bei Jesenice in der Alps Hockey League. In der zweithöchsten österreichischen Spielklasse startete Alagic auch heuer die Saison. Der 1,93 Meter große und 93 Kilo schwere Stürmer erzielte in Lustenau in 30 Spielen 23 Punkte.

Alagic bleibt bis zum Ende der Saison

Nun wechselt Adis Alagic zum EC Panaceo VSV und verstärkt die Adler für die restliche Saison. „Adis hat Spielmacherqualitäten und ist ein technisch versierter, großer Spieler. Er wird bis Ende der Saison auf Tryout-Basis hier sein. Wir wollen einfach mehr Kadertiefe für die Spiele in der Zwischenrunde und ich denke, dass er uns in dieser wichtigen Phase helfen wird“, erklärt Head Coach Gerhard Unterluggauer überzeugt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (72 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE