Zum Thema:

19.07.2019 - 19:01Ich mach mir mein Eis, wie es mir gefällt!19.07.2019 - 15:45Top gestylt zum Villacher Kirchtag mit den Profis von Cleverdruck2419.07.2019 - 15:18Rucksäcke inklusive Bargeld aus Firmen­fahrzeug gestohlen19.07.2019 - 11:20Internationales Straßenkunst­festival: Große Eröffnungs­parade am Montag
Leute - Villach
Nächstes Jahr zu Weihnachten könnte hier das Ö3 Weihnachtswunder stattfinden.
SYMBOLFOTO Nächstes Jahr zu Weihnachten könnte hier das Ö3 Weihnachtswunder stattfinden. © 5min.at

Ö3 verhandelt bereits mit Villach

Kommt das Ö3-Weihnachts­wunder nach Villach?

Villach – Das Ö3-Weihnachtswunder könnte heuer am Hans-Gasser-Platz in Villach stattfinden. Die Verhandlungen zwischen der Stadt Villach und Ö3 laufen bereits. 

 2 Minuten Lesezeit (334 Wörter) | Änderung am 05.02.2019 - 16.28 Uhr

Die beliebte Charity Veranstaltung „Ö3-Weihnachtswunder“ könnte demnächst in Villach stattfinden. Dies bestätigt auch Villachs Bürgermeister, Günther Albel, im Interview mit 5 Minuten Villach. „Ö3 hat bei uns vor Kurzem angefragt“, erklärt Albel. „Wir haben unser Interesse bereits bekundet und den Hans-Gasser-Platz als Location vorgeschlagen“, so der Bürgermeister. „Noch ist allerdings nichts fix“, ergänzt er. „Die weiteren Verhandlungen finden erst mit Ende Februar 2019 statt“.

Das erste Mal nicht in einer Landeshauptstadt?

Wer das Ö3-Weihnachtswunder noch nicht kennt: Dabei handelt es sich um eine Charity Veranstaltung des Radiosenders Ö3. Mehrere Moderatoren, unter anderem Andi Knoll und Robert Kratky, senden jedes Jahr fünf Tage am Stück aus einer von Österreichs Landeshauptstädten. „Es wäre somit das erste Mal, dass das Ö3 Weihnachtswunder nicht in eine Landeshauptstadt kommt“, erklärt Albel. Eigentlich wäre Klagenfurt dran gewesen.

Stars und Sternchen würden nach Villach reisen

Während dieser fünf Tage wird ein provisorisches Studio in Form eines Glaskastens aufgebaut. „In Villachs Fall wäre es wahrscheinlich am Hans-Gasser-Platz“, so Albel. Um Spenden zu sammeln, lädt Ö3 jedes Jahr zahlreiche bekannte Sänger in das provisorische Studio ein. Letztes Jahr in St. Pölten waren unter anderem Luke Andrews, Julian le Play, LEMO oder Cesár Sampson zu Besuch. Vor Ort und mittels Musikwünschen werden auch zahlreiche Spenden von der Bevölkerung für die Organisation Licht ins Dunkel gesammelt.

Plus für den Villacher Tourismus

„Auch für den Villacher Tourismus wäre das Ö3 Weihnachtswunder perfekt“, erklärt Albel. Es würde fünf Tage durchgehend aus der Draustadt gesendet werden. „Auch unsere Vereine und Unternehmer würden somit vorgestellt werden“, freut sich der Bürgermeister. Für die Villacher und Villacherinnen würde es vor allem eines bedeuten: „Fünf Tage am Stück Action“, lacht Albel. Letztes Jahr konnten mit dem Ö3 Weihnachtswunder rund 3,7 Millionen Euro für Licht ins Dunkel gesammelt werden.

2018 war das Ö3 Weihnachtswunder in St. Pölten

Alles anzeigen
Inhalt extern öffnen
Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (454 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE