Zum Thema:

15.02.2019 - 21:25Rotjacken mit zweitem Sieg in der Pick Round15.02.2019 - 17:04Kärnten bewirbt sich um Ironman EM & WM15.02.2019 - 10:13Zwei wichtige Termine für Eltern15.02.2019 - 09:51Hunde­freilaufzone wird verkleinert
Wirtschaft - Klagenfurt
© 5min.at

Weiterführung des Unternehmens geplant

„Molly Malone“ auf Sanierungskurs

Klagenfurt – Im vergangenen Dezember wurde das Insolvenzverfahren über Klagenfurts Irish Pub "Molly Malone" eröffnet. Nachdem die Gläubiger ihre Forderungen angemeldet haben wurde nun der Sanierungsplan eingebracht. Die Zeichen stehen auf Fortführung des Pubs.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (104 Wörter)

Über das Vermögen des Irish Pub „Molly Malone“ wurde, wie von uns berichtet, Ende Dezember 2018 ein Insolvenzverfahren eröffnet. Betreiber des Pubs ist der Einzelunternehmer Werner Laufenstein.

„Bis zur ersten Gerichtstagsatzung am 4. Februar 2019 haben 21 Gläubiger Forderungen von rund 211.000 Euro angemeldet, davon wurden 175.000 Euro anerkannt“, berichtet Stephan Mazal vom Österreichischen Verband Creditreform. Ein Sanierungsplan wurde bereits eingebracht. Den Gläubigern werden 20 Prozent innerhalb von 18 Monaten angeboten. Der Termin zur Abstimmung über den angebotenen Sanierungsplan wird erst festgelegt.

Das beliebte Klagenfurter Pub in der Theatergasse 7 wird vom Schuldner mit drei Dienstnehmern fortgeführt und soll saniert werden, der Fortbetrieb des Unternehmens verläuft positiv.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (12 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE