Zum Thema:

17.02.2019 - 09:1022-jähriger Afghane attackierte Lokal­besitzer17.02.2019 - 08:5545-Jähriger schlug und würgte Lebens­gefährtin17.02.2019 - 08:52Mord­drohung: 35-Jähriger verletzte Ex-Lebens­gefährtin16.02.2019 - 19:21Damit dir mehr Zeit für dein Leben bleibt
Leute - Klagenfurt
UNI für Kinder: 600 kluge junge Köpfe an der Universität	 Klagenfurt.
UNI für Kinder: 600 kluge junge Köpfe an der Universität Klagenfurt. © Walter Elsner

UNI für Kinder:

600 Kinder durften einen Tag lang Student sein

Klagenfurt – Da konnten auch die Professorinnen und Professoren an der Universität Klagenfurt noch so manches aus den erstaunlichen Wortmeldungen der Kinder bei der diesjährigen „UNI für Kinder“ am 7. Februar lernen. Rund 600 kluge junge Köpfe aus ganz Kärnten nahmen an der Veranstaltung teil.

 2 Minuten Lesezeit (318 Wörter) | Änderung am 07.02.2019 - 18.43 Uhr

Den Einstieg zur 14. „UNI für Kinder“ gestaltete Kindersportpädagoge und Profi-Clown Richard Gratzei, der als Ricco auftrat und die Kinder mit so manchem waghalsigen Stunt begeisterte. Nach einer Begrüßung von Rektor Oliver Vitouch startete das offizielle Programm der diesjährigen „UNI für Kinder“, an der wieder 21 Schulen der Schulstufen 3, 4, 5 und 6 teilnahmen.

Klimawandel, Germanistik und Philosophie einfach erklärt

Unter anderem lernten die Kinder Nina Hampl und Robert Sposato aus der Abteilung für Nachhaltiges Energiemanagement kennen. Die beiden erklärten, warum der Eisbär die Sonne und den Wind so mag und thematisierten dabei den Klimawandel und erneuerbare Energien auf spielerische Art und Weise. Bei Arno Rußegger aus dem Institut für Germanistik und Martin Weiß aus dem Institut für Philosophie durften sich die kleinen Teilnehmer mit anderen austauschen, nachdenken und Fragen stellen, Gedanken miteinander teilen, unterschiedliche Meinungen haben und von und miteinander lernen.

Nachrichten verschlüsseln und wie ein Ägypter zählen

Das Mathematik gar nicht langweilig ist, zeigte Winfried Müller aus dem Institut für Mathematik. Gemeinsam entwarfen die Kids dort ihre ganz persönliche Geheimschrift. Auch bei Peter Schartner aus dem Institut für Angewandte Informatik ging es ums das Verschlüsseln von Nachrichten. Cornelia Mayr aus dem Institut für Soziologie reflektierte mit den Kindern das Konsumverhalten und wollte wissen, ob man Glück wirklich in Tüten kaufen kann. Während Andreas Vohns aus dem Institut für Didaktik der Mathematik den Kindern beibrachte, wie ein Ägypter zu zählen. Bei Elisabeth Bergmeister aus dem Zentrum für Gebärdensprache und Hörbehindertenkommunikation lernten die Kids hingegen Tiere besser kennen.

Zum Abschluss gab es eine Urkunde

Zum Abschluss wurden bei einem Gewinnspiel Experimentierkoffer, Büchergutscheine und Merchandising-Artikel der AAU verlost und den Gewinnerinnen und Gewinnern überreicht. Rektor Oliver Vitouch überreichte allen Schülerinnen und Schülern Urkunden für ihre Teilnahme an der UNI für Kinder 2019.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (7 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE