Zum Thema:

17.02.2019 - 09:1022-jähriger Afghane attackierte Lokal­besitzer17.02.2019 - 08:5545-Jähriger schlug und würgte Lebens­gefährtin17.02.2019 - 08:52Mord­drohung: 35-Jähriger verletzte Ex-Lebens­gefährtin16.02.2019 - 19:21Damit dir mehr Zeit für dein Leben bleibt
Aktuell - Klagenfurt
© pixabay

Sie wurde verletzt:

Von Partner ver­letzt: Frau hielt Baby noch in den Armen

Klagenfurt – Eine 35-jährige Klagenfurterin wurde seit dem Sommer 2018 von ihrem 37-jährigen Lebensgefährten mehrfach geschlagen und an den Haaren gerissen. Am Freitag, den 8. Feber 2019 eskalierte die Situation.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (110 Wörter)

Eine 35-jährige Klagenfurterin wurde seit dem Sommer 2018 von ihrem 37-jährigen Lebensgefährten mehrfach geschlagen und an den Haaren gerissen, wobei hier nie Anzeige erstattet wurde. Am Freitag, den 8. Feber 2019, gegen 12 Uhr, eskalierte die Situation und das Opfer wurde durch eine gegen sie geworfene Fernbedienung verletzt. Zu diesem Zeitpunkt hielt sie die gemeinsame einjährige Tochter in ihren Armen.

Lebensgefährte wird angezeigt

Das Opfer erstattete Anzeige. Da der 37-Jährige bei Eintreffen der Polizei nicht mehr anwesend war, wurden ihm die Wegweisung sowie das Betretungsverbot für die Wohnung telefonisch zur Kenntnis gebracht. Er konnte noch nicht angetroffen werden. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der Lebensgefährte angezeigt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (49 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE