Zum Thema:

15.09.2019 - 12:25Um 82 km/h zu schnell: „Sorry musste zum Seminar“11.09.2019 - 21:26„Protection 2019“: 925 Sol­daten proben für den Ernst­fall09.09.2019 - 20:59Medi­zinischer Notfall: Rettungs­kräfte im Einsatz07.09.2019 - 17:5354-Jährige tot in St. Veiter Woh­nung ge­funden
Aktuell
SYMBOLFOTO © B.Plank/imBILDE.at/fotolia.com –Symbolfoto

Nach Parkschaden:

A2: Alkofahrer flüchtet mit nur 100 km/h vor Polizei

Klagenfurt/Velden – Ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus Velden verursachte am 9. Februar 2019 um 2:20 Uhr einen Parkschaden vor einer Diskothek in Klagenfurt. Darauf beging er Fahrerflucht, fiel durch seine auffällige Fahrweise jedoch anderen Zeugen auf. Er fuhr durch Klagenfurt über die August-Jaksch-Straße auf die Südautobahn in Richtung Villach, als ein Polizeifahrzeug die Verfolgung aufnahm.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (75 Wörter) | Änderung am 09.02.2019 - 08.43 Uhr

Obwohl ihm die Polizei mehrmals signalisierte, stehenzubleiben,  ignorierte der 18-Jährige das und fuhr stur mit 100 km/h auf der Autobahn weiter. Erst als ein zweites Polizeifahrzeug überholt und ihm zum langsamer Fahren und schlussendlich zum Stehenbleiben zwingt, hat die langsame Verfolgung mit 100 km/h ein Ende. Auf Höhe der Autobahnabfahrt Pörtschach war dann Schluss. Ein Alkotest ergab eine starke Alkoholisierung, der Führerschein wurde vorläufig abgenommen. Der 18-Jährige wird angezeigt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (78 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (26 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE