Zum Thema:

22.12.2018 - 11:59PKW kollidiert mit Rettungswagen10.08.2018 - 18:59Strafgefang­ener bei Fest­nahme Poli­zisten ver­letzt07.08.2017 - 12:31Beinahe-Unfall mit Rettungswagen02.05.2016 - 17:08Unfall endet mit Überschlag im Graben
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

Mit Zickzack-Manövern:

Polizist behinderte Rettungswagen beim Einsatz

Klagenfurt-Land – Bereits im vergangenen August soll ein Kärntner Polizist angeblich einen Rettungswagen auf dem Weg zu einem Einsatz behindert haben. Der Beamte blockierte mit Zickzack-Manövern die Straße vor den Sanitätern. Das Rote Kreuz erstattete Anzeige. 

 1 Minuten Lesezeit (136 Wörter) | Änderung am 10.02.2019 - 11.59 Uhr

Kaum zu glauben: Laut Medienberichten war im vergangenen August ein Rettungswagen im Bezirk Klagenfurt – Land auf einer engen Bergstraße am Radsberg zu einem medizinischen Notfall unterwegs. Trotz Folgetonhorn und Blaulicht gab es für die Sanitäter kein Weiterkommen, denn vor ihnen fuhr ein Streifenwagen im Schritttempo.

Überholen durch Zickzack-Manöver verhindert

Der Polizist hinter dem Steuer soll ein Überholen auf der engen Straße durch mehrere Zickzack-Manöver unmöglich gemacht haben. Das Rote Kreuz meldete den Vorfall. Warum der Polizist den Rettungswagen behinderte und ob es dadurch zu Komplikationen oder negative Folgen für die betroffene Person kam, ist derzeit noch unbekannt. Laut Polizeisprecher Rainer Dionisio gebe es aber belastende Beweise, die den Vorfall bestätigen. Es handelt sich um ein laufendes Verfahren, auch die Verkehrstauglichkeit des Polizisten soll geprüft werden.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (94 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE