Zum Thema:

11.01.2017 - 14:29Gesetze zu Online-Glücksspielen in Österreich
© pixabay

Seriöse Anbieter finden:

Sind online Casinos in Österreich legal?

Kärnten – Es gibt im Internet sehr viele unterschiedliche online Casinos, in welchen man sich ganz einfach und unkompliziert die Zeit vertreiben kann.

 10 Minuten Lesezeit (1270 Wörter)

So kann man viele unterschiedliche Spiele spielen und somit unter anderem, wenn man Glück im Spiel haben sollte, viel Geld bei diesen Spielen gewinnen. Nun ist es so, dass der Markt der online Casinos sehr groß und zudem äußerst unübersichtlich ist. Das liegt unter andere an der Tatsache, dass es sehr viele unterschiedliche Anbieter aus sehr vielen unterschiedlichen Ländern gibt, bei welchen man sich als Nutzer registrieren und dann von dem großen ihr umfangreichen Angebot an Spielen profitieren kann. So gibt es unter anderem deutschsprachige Anbieter aus Österreich, aber auch aus der Schweiz und aus Deutschland und anderssprachige Anbieter aus vielen anderen Ländern.

Die österreichischen Anbieter

Wenn man sich für das Spielen in den online Casinos interessiert und sich für diese Zwecke an einen Anbieter aus Österreich wendet, dann ist das vollkommen legal und kann auch ganz einfach, unkompliziert und nach Lust und Laune getan werden. Man hat in diesem Fall sozusagen die Freiheit der Entscheidung, für welchen der vielen online Anbieter man sich entscheidet. Das ist aus dem Grund so einfach und unkompliziert, weil die Anbieter aus Österreich automatisch auch nach dem österreichischen Recht arbeiten und man sich somit keine Sorgen machen muss, wenn man sich als Spieler auf der Seite eines österreichischen Anbieters registriert.

Anbieter aus anderen Ländern und die Frage nach der Entscheidungsfreiheit

Es kommen einige Fragen auf, wenn man sich als interessierter Spieler aus Österreich für die Mitgliedschaft eines online Casinos im Ausland interessiert. Viele Menschen machen sich nun Gedanken darum, ob es legal ist, wenn man sich als in Österreich gemeldete Bürger in einem online Casino registriert und in diesem spielt oder ob man sich damit strafbar macht. Viele machen sich darüber zunächst keine Gedanken, eben aus dem Grund, weil es eine sogenannte Entscheidungsfreiheit gibt. Allerdings ist die rechtliche Sicht auf diese Frage eine etwas andere.

Die ausländischen Anbieter und die sogenannte Grauzone

Meldet man sich als in Österreich lebender und genwkseter Mensch in einem online Casino aus dem Ausland an und spielt in diesem, dann gilt in diesem in der Regel auch das Recht des Landes, aus welchem der Anbieter jeweils kommt. Das ist somit nicht dem österreichischen Recht gleich und weicht von diesem ab. Aus genau diesem Grund befindet man sich in einem solchen Fall, wenn man es aus der rechtlichen Sicht betrachtet, in einer sogenannten Grauzone.

Was bedeutet die Grauzone?

In einer Grauzone befindet man sich immer dann, wenn etwas eigentlich nicht gern gesehen und auch im Grunde genommen nicht erlaubt, auf der anderen Seite jedoch auch nicht verboten ist. Grund dafür sind die geltenden Gesetze, welche sich zu diesem Thema auf unterschiedliche Art und Weisen auslegen und somit auch jeweils anders interpretieren lassen. Dadurch kommt es zu der Tatsache, dass man sich rechtlich gesehen weder im Recht, noch im Unrecht befindet. Es sind bislang keine Fälle bekannt, in welchen Spieler aus Österreich dafür bestraft wurden, dass diese in einem online Casino aus dem Ausland registriert waren und in diesem gespielt haben.

Die rechtliche Lage bezüglich Casinos und Spielautomaten in Österreich

Die rechtliche Lage bezüglich des Spielens in einem online Casino oder auch an einem Automaten, abseits der online Casinos ist in Österreich alles andere als einfach. Im Gegenteil – es fließen sehr viele Faktoren mit in dieses Thema ein, wodurch dieses sehr komplex wird. Denn das offline Spielen an einem Automaten in örtlich aufsuchbaren und nicht online virtuell vorhanden Spielotheken ist mit einer Menge an unterschiedlichen Lizenzen verbunden, welche die Betreiber dieser Spielotheken haben müssen. In der Hauptstadt Österreichs, Wien, wurde das Spielen an Automaten sogar voll und ganz verboten. Dafür sollten allerdings, als Entschädigung und Alternative für dieses Verbot, drei echte Casino Lizenzen vergeben werden. Das könnte so jedoch nicht durchgesetzt und umgesetzt werden, da dieses Vorhaben durch das Bundesverfassungsgericht gestoppt wurde. Somit ist es aktuell so, dass nur ein einziger Anbieter in Österreich dazu befugt ist den interessieren Kunden die Möglichkeit des Spielens in einem online Casino zu geben. Bei diesem handelt es sich um den Anbieter Win2Day. Doch auch dieser hat keine große Freiheit, was die Auswahl des Angebots der Spiele angeht. Denn dieser darf praktisch gesehen ausschließlich einige Spiele und Sportwetten anbieten.

Die große Auswahl der Anbieter

Trotz dieser rechtlichen Bestimmungen ist es so, dass es im Ausland dennoch sehr viele Anbieter gibt. Aber auch in Österreich selbst gibt es trotzdem mehrere Anbieter, welche diesen Bestimmungen trotzen. So kann man bei vielen Anbietern neben den erlaubten Sportwetten auch Casino Spiele in dem online Casino spielen. Dadurch, dass die Auswahl an den vielen unterschiedlichen Anbietern in diesem Bereich so groß ist, ist es für den österreichischen Staat nahezu unmöglich dies zu kontrollieren.

Die Werbung

Ein weiterer sehr wichtiger und nicht wegzudenkender Faktor ist die Werbung. Diese wird von sehr vielen internationalen Anbietern nun auch gezielt in Österreich geschaltet und verbreitet. Einige dieser internationalen Anbieter sind in diesem Fall unter anderem Mr Green und William Hill oder auch Leo Vegas. Zu sehen ist diese Werbung, obwohl es die rechtliche Grundlage untersagt das Angebot dieser Anbieter von Österreich aus zu nutzen, über das Fernsehen, das Radio und auch über die Zeitung verbreitet. Auf Grund eben dieser Grauzone, welche bereits genannt wurde, wird zunächst nicht gegen diese Werbung vorgegangen.

Der Wunsch nach der offiziellen Lizenz

Dadurch, dass diese Anbieter bislang Liebe offizielle Lizenz für Österreich haben, führen diese nun eine 40% Gaming Steuer an den Staat ab. Dies tun diese in der Hoffnung darauf, von diesem eine offizielle Lizenz zu bekommen und sich somit nicht mehr länger in einer Grauzone zu bewegen. Dieser Schritt ist von den Anbietern sehr klug gewählt. Denn der Staat kann nicht die Steuern nehmen und gleichzeitig behaupten, dass die Anbieter illegal sind. Denn sie führen schließlich Steuern an den Staat ab.

Die Freiheit der Dienstleistungen in Europa

Ein mit diesem Thema zusammenhängender ebenfalls unklarer Faktor ist der der Dienstleistungsfreiheit von Unternehmen in von Europa. Denn genau diese erlaubt es den Unternehmen ihre Dienstleistungen innerhalb der europäischen Union anzubieten. Dagegen spricht allerdings das Verbot aus Österreich und auch eine Verurteilung würde sich mit dieser Freiheit beißen. Das ist mitunter auch der Grund dafür, dass der europäische Gerichtshof in einigen Ländern hart durchgegriffen hat.

Die seriösen online Casinos

Wenn es sich bei dem online Anbieter, bei welchen man sich registrieren möchte, um einen seriösen Anbieter handelt, dann ist dieser in der Regel in dem Besitz einer europaweit gültigen Lizenz aus Malta. Malta gehört ebenfalls zu der EU und stellt ausschließlich seriösen Anbietern seine Lizenz aus. Durch diese Tatsache ist es wiederum erlaubt, dass der Anbieter seine Leistungen in Österreich anbietet.

Wo liegt das Problem?

Das Problem in dieser Angelegenheit liegt darin, dass sich in diesem Fall das österreichische und das europäische Recht beißen. Aus diesem Kontrast entsteht deshalb auch die sogenannte und oben bereits erwähnte Grauzone. Aus diesem Grund sind bislang auch keine Fälle bekannt, in welchen Menschen dafür bestraft wurden, dass diese bei einem online Anbieter, welcher neben Sportwetten auch andere Spiele anbietet, registriert sind und dort spielen und Wetten abschließen. Man muss sich aus diesem Grund auch keine Sorgen machen.

Seriöse Casinos

Zwar befindet man sich in einer rechtlichen Grauzone, dennoch sollte man darauf achten, dass man sich nur bei seriösen Anbietern registriert. Welches diese sind und wie man diese unter anderem erkennen kann, kann man einfach und praktisch auf der Seite onlinecasinobetrug.net erfahren.

Kommentare laden
ANZEIGE