Zum Thema:

21.02.2019 - 19:54Nach Kollision mit PKW: Rad­fahrer schwer verletzt21.02.2019 - 19:03Spendenaktion zur Faschingszeit21.02.2019 - 18:18Europahaus: Valentin Petritsch erneut zum Prä­sidenten gewählt21.02.2019 - 16:59Unbekannter stahl 18 „Pickerln“ von Auto­haus
Sport - Klagenfurt
Home United investiert als Teil einer Investorengruppe in den SK Austria Klagenfurt.
Home United investiert als Teil einer Investorengruppe in den SK Austria Klagenfurt. © SK AUSTRIA KLAGENFURT MEDIASERVICE

Home United investiert:

SK Austria Klagenfurt: Einigung mit Investoren­gruppe

Klagenfurt – Home United investiert als Teil einer Investorengruppe in den SK Austria Klagenfurt. Das bisherige Vereinspräsidium des SK Austria Klagenfurt hat in der heutigen Generalversammlung, am 12. Feber 2019, eine Übereinkunft mit den Investoren erreicht. Die vorhandenen Verbindlichkeiten des Vereins werden übernommen und eine Umstrukturierung im Sinne der Belange des Vereins eingeleitet.

 1 Minuten Lesezeit (202 Wörter)

Home United investiert als Teil einer Investorengruppe in den SK Austria Klagenfurt. Dies wurde heute, Dienstag, vom SK Austria Klagenfurt bekannt gegeben. Kurz vor Transferschluss war es noch möglich, in Vorleistung zu treten und neue hochkarätige Spieler zu verpflichten, mit dem Ziel, die Saison mit dem Klassenerhalt erfolgreich abzuschließen. Hierzu gehören unter anderem die Neuzugänge Michael Zetterer (zuletzt Werder Bremen) und Carlos Badal (Valencia).

Die zukünftige Aufgabenstellung liegt neben der Ausgliederung des Profibereiches auch in der Weiterentwicklung des Breitensports und dem Ausbau des Vereins und seiner Nachwuchsarbeit. Die Akteure arbeiten an einer ganzheitlichen Strategie, um den Verein und den Standort zu stärken.

Erstliga-Fußball soll wieder nach Klagenfurt

„Wir wollen mit der Stadt, dem Verein und seinen Spielern wieder Erstliga-Fußball ins Stadion der Klagenfurter bringen“, erklärt Tomislav Karajica, geschäftsführender Gesellschafter von Home United und Sprecher der Investorengruppe. Gespräche über die Zusammenarbeit mit dem Sportpark Klagenfurt wurden bereits geführt. „Das Wörthersee Stadion bietet beste Voraussetzungen für höchstklassigen Fußball und große Events“, sagt Gert Unterköfler, Geschäftsführer des Sportparks und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit und den kreativen Austausch mit Home United.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (17 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE