ANZEIGE Wirtschaft
© pixabay
ANZEIGE

Die Grüne UG zur AK-Wahl:

Damit dir mehr Zeit für dein Leben bleibt

Kärnten – Alle fünf Jahre wählt die Arbeiterkammer - als gesetzliche Interessensvertretung der Beschäftigten in Österreich - das Parlament der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer neu. Die letztendliche Zusammensetzung des Parlaments entscheidet über die Zukunft der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in unserem Land. "Und diese Zukunft liegt in deiner Hand!", konstatiert die Grüne UG wenige Wochen vor der Wahl.

 1 Minuten Lesezeit (213 Wörter)

Das Team „Grüne unabhängige Gewerkschafterinnen in der AK-Kärnten“ mit der Spitzenkandidatin Birgit Niederl will das gute Ergebnis der letzten Wahl wieder erreichen. „Mit Deiner Unterstützung möchten wir das neuerlich schaffen und die begonnene Arbeit weiter bekräftigen“, verkündet die Grüne UG hierzu öffentlich.

Wohnen, Pflege, Arbeitszeit: Wie sieht die Zukunft aus?

„Die Zukunftsfragen Wohnen, Pflege und 30 Wochenstunden sind grundlegende Themen, die uns neben dem Abbau von arbeitnehmerfeindlichen Beschlüssen von Seiten der Bundesregierung sehr am Herzen liegen. Deshalb braucht es starke solidarische Standesvertretung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Arbeiterkammer Kärnten. Dafür setzen wir uns mit aller Kraft ein“, so Spitzenkandidatin Birgit Niederl. „Bestimme selbst über die Veränderung im Land und wähle die unabhängigen Gewerkschafterinnen in der AK Kärnten!“

Mehr aktuelle Infos zu den Positionen der Grünen UG gibt es hier.

Was wird gewählt?

Bei der AK-Wahl wird die Vollversammlung der Arbeiterkammer Kärnten gewählt. Das so genannte „ArbeitnehmerInnenparlament“ besteht aus 70 Kammerrätlnnen und ist das höchste Gremium der Arbeiterkammer. Die Vollversammlung beschließt die politische Leitlinie für die Arbeit der Arbeiterkammer – und sollte daher nicht unterschätzt werden. Vom 4. bis 13. März wird wieder gewählt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (26 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (19 Reaktionen)
Kommentare laden