Zum Thema:

21.09.2019 - 21:41Schwer verletzt: 77-Jährige stürzte aus Rikscha21.09.2019 - 20:22Betty Buttersky liest aus ihrem neuen Liebes­roman21.09.2019 - 17:57Diebe stahlen Gerät­schaften um mehrere tausend Euro21.09.2019 - 17:33Einsatz­kräfte halfen einge­klemmtem Kind
Leute - Villach
Von links nach rechts: Christian Hecher, Taylor Kwong, Patric Petscher und Thmoas Michenthaler.
Von links nach rechts: Christian Hecher, Taylor Kwong, Patric Petscher und Thmoas Michenthaler. © KK

Auffrischungskurs im Gasthaus Wirnsperger „Bergwerk“

Erste Hilfe ist kinderleicht!

Bad Bleiberg – Rund 50 Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bad Bleiberg lernten an Schulungen zur Handhabung von Defibrillator-Säulen, wie einfach Erste Hilfe sein kann. Im vergangenen Jahr wurde solch eine Säule jeweils am Barbaraplatz und am Pradamanoplatz aufgestellt. 

 2 Minuten Lesezeit (274 Wörter) | Änderung am 21.02.2019 - 09.18 Uhr

Mit der Installierung der beiden Defi-Säulen im Tal ist Bad Bleiberg Vorreiter in Oberkärnten. Ziel der Säulen ist eine flächendeckende Versorgung, welche 24 Stunden lang öffentlich zugänglich ist. „Wenn mit Hilfe der Defibrillatoren in Bad Bleiberg und Kreuth auch nur ein Leben gerettet werden kann, hat sich die Anschaffung schon ausgezahlt“, leitete der Bürgermeister Christian Hecher die beiden Schulungstermine ein.

Schnelle Hilfe im Ernstfall

Bei der Entnahme eines Defibrillators aus der Defi-Säule wird eine automatische Sprechverbindung zur Rettungsleitstelle des Roten Kreuzes hergestellt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rettungsleitstelle können sofort ein Rettungsmittel und einen Notarzt in die Gemeinde entsenden sowie Erste-Hilfe-Anweisungen geben. Liegt eine reglose Person vor einem, ist es wichtig, die Atmung zu kontrollieren. Bei vorhandener Atmung wird die betroffene Person auf die Seite, in die stabile Seitenlage, gedreht. Wenn keine Atmung mehr festgestellt werden kann, muss mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung gestartet werden: 30 Mal Herzdruckmassage, zwei Mal Beatmung – bei Bedarf wiederholend bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Ein Defibrillator kann hier helfend unterstützen!

Auffrischungskurse im Gasthaus Wirnsperger „Bergwerk“

Für Interessierte gibt es am 30. März 2019 und am 27. April 2019, jeweils von 9 bis 17 Uhr, einen achtstündigen Erste Hilfe Auffrischungskurs im Gasthaus Wirnsperger „Bergwerk“. Die Anmeldungen sind direkt im Gasthaus möglich und die TeilnehmerInnenzahl ist pro Kurs auf 16 Personen beschränkt. Die Kosten betragen 49 Euro pro Person. Für die erfolgreiche Absolvierung des Wiederholungskurses gibt es eine Erste Hilfe Zertifikat, welches auch als Fortbildungsbestätigung für gesetzliche Erste Hilfe, zum Beispiel für das Arbeitsinspektorat, gültig ist. Bei großer Nachfrage werden gerne auch weitere Termine, sowie ein 16 stündiger Erste Hilfe Grundkurs angeboten.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (34 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE