Zum Thema:

22.09.2019 - 11:36Nach Wohnungs­brand: Ka­meraden unter­stützen Niki und Lylli22.09.2019 - 10:30Völkermarkter Straße: Klein­bus über­schlug sich21.09.2019 - 21:00Sibylle Seiwald er­hielt Landes­aus­zeichnung21.09.2019 - 20:40Neues Reise­büro er­öffnet in der Waag­gasse!
Wirtschaft - Klagenfurt
© Kärntner Messen

Bauen, Renovieren und Energiesparen:

31.000 Besucher bei „Häusl­bauermesse“

Klagenfurt – Bauen ist voll im Trend. Vor allem für sehr viele junge Menschen steht die Schaffung des Eigenheimes ganz oben auf ihrer Prioritätenliste. Und dass die heranwachsende Generation heuer viel stärker als je zuvor zu sehen war, bestätigten auch die Aussteller der diesjährigen "Häuslbauermesse Klagenfurt".

 2 Minuten Lesezeit (261 Wörter)

Die Kärntner Baubranche kann sich auf eine starke und vor allem erfolgreiche Saison freuen. Zumindest wenn es nach dem enormen Besucheransturm auf die heurige Häuslbauermesse in Klagenfurt vom 22. bis 24. Februar 2019 geht. Rund 31.000 Menschen (ein Plus von 1.000 Besucher gegenüber dem Vorjahr) ließen es sich nicht nehmen, sich in den letzten drei Tagen über Bauen, Renovieren und Energiesparen bestmöglich zu informieren. „Und das geplante Investitionsvolumen der künftigen Bauherren ist hoch angesetzt“, freuen sich Messepräsidentin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Messe-Geschäftsführer Mag. Dr. Bernhard Erler: „26,7 % aller Befragten wollen € 50.000,- und mehr in ihr geplantes Bauprojekt investieren“.

Das Hauptinteresse galt – laut dem Klagenfurter Marktforschungsunternehmen „Der Ladler“ – dem Bereich „Fenster, Türen, Tore“, gefolgt von „Heiztechnik & Heizsysteme“„Außengestaltung, Carport und Wintergärten“, „Innenausbau & Küchenbaumöbel“ sowie dem heurigen Schwerpunktthema „Bad, Sanitär & Wellness“. Aber auch hinsichtlich ihres Begleitprogrammes konnte die diesjährige Baufachmesse ordentlich punkten. Neben der Raiffeisen-Baulounge, wo stündlich Experten zum Talk eingeladen wurden, konnte heuer Thomas Drexel, seines Zeichens Architektur-Buchautor aus Deutschland, für den spannenden Vortrag „Low Budget – Einfamilienhäuser unter € 250.000,-“ gewonnen werden. Beliebte Fixpunkte waren auch in diesem Jahr wieder die „Lebende Baustelle“ der Wirtschaftskammer Kärnten sowie das Architektur-Speed-Dating der „ZT: Kammer der ZivilitechnikerInnen Steiermark und Kärnten“.

Häuslbauermesse 2020: Heizen und Kühlen

Nach der Messe ist bekanntlich vor der Messe: die nächste „Häuslbauermesse Klagenfurt“ findet von Freitag, 28. Februar, bis Sonntag, 1. März 2020, statt. Der Themenschwerpunkt wird dabei auf „Heizen & Kühlen“ gelegt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (9 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE