Zum Thema:

22.03.2019 - 18:51Kunasek ver­abschiedete 400 Soldaten in den Kosovo-Einsatz22.03.2019 - 18:10Hunderte Kilo­gramm schwere Dreh­bank gestohlen22.03.2019 - 17:43Klagenfurter geriet mit Hand in Schredder22.03.2019 - 15:23Tiko warnt vor Giftködern
Politik - Klagenfurt
© 5min.at

Was tut sich in Klagenfurt?

Neues aus dem Stadtsenat

Klagenfurt – Der Stadtsenat hielt heute erneut seine Sitzung ab. Unter anderem wurden Förderungen für Jugend- und Kulturzentren verlängert, die ersten Vorbereitungen für Ostern getroffen und eine Sonderbaustellenförderung für die St. Veiter Straße beschlossen.

 3 Minuten Lesezeit (429 Wörter)

Verlängerung der Förderungen für Jugend- und Kulturzentren

Zum einstimmig Beschluss kam es in der heutigen Sitzung des Stadtsenats bei der Verlängerung der Förderungen der Jugend- und Kulturzentren. Zudem wurde die Aktion “YES – Young Engaged Social” im Rahmen der Außerschulischen Jugenderziehung verlängert. Bei dieser Aktion können Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren, gemeinsam mit Senioren im Altersheim zur Freizeitgestaltung beitragen, um sich mittels “Yes-Chip” ein Guthaben zu verdienen, welches bei Partnern (wie z.B. Kinobesuche) eingelöst werden kann. Stadtrat Markus Geiger ist “großer Befürworter dieser Aktion, die Jugendliche vermehrt zu einem Miteinander mit der älteren Generation motiviert und gleichzeitig zur Bewusstseinsbildung beiträgt”. Außerdem gefördert werden über Antrag von Stadtrat Markus Geiger Fremdsprachenbewerbe und Schülerballveranstaltungen „wenn sie in Klagenfurt stattfinden“.

Jahressubventionen für kulturelle Vereine und Aktivitäten

Insgesamt wird das Klagenfurter Kulturleben mit rund 730.000 Euro unterstützt. Damit können so wichtige Traditionsorganisationen wie die Mozartgemeinde, der Dommusikverein, der Kärntner Schriftstellerverband, das E-Boardmuseum, die Bibliothek der Arbeiterkammer, der Filmklub, die IG Autoren, die Berufsvereinigung Bildender Künstler aber auch Chöre und Veranstaltungsreihen, der Kleinkunstpreis „Herkules“ oder die Restaurierung der Orgel in der Kirche von Großbuch unterstützt werden.

Vorbereitungen für Ostern laufen

„Die Osterhasenfamilie ist im Vorjahr sehr positiv angekommen und war ein sehr beliebtes Fotomotiv für Groß und Klein”, so Stadtrat Markus Geiger. Auch dieses Jahr wird im Rahmen des Ostermarktes gemeinsam mit der IG Innenstadt ein Osterprojekt realisiert um wieder ein schönes österliches Innenstadtflair bieten zu können.

Sonderbaustellenförderung für die St. Veiter Straße

Durch die Baustellen in der St. Veiter Straße werden die Wirtschaftsbetriebe vor Ort mit wirtschaftlichen Einbußen konfrontiert. Aufgrund der außergewöhnlichen Belastung durch die enorme Zeitspanne hat die Stabsstelle Wirtschaftsservice in Abstimmung mit der Wirtschaftskammer Kärnten und den vor Ort tätigen Wirtschaftsbetrieben ein einmaliges auf die Baustellenzeit ausgelegtes Fördermodell entwickelt, um die Betriebe finanziell zu fördern. Diese Wirtschaftsförderung wurde von den Senatsmitgliedern einstimmig angenommen und “somit kann den Unternehmen so schnell wie möglich geholfen werden”, erfreut sich Wirtschaftsreferent Stadtrat Markus Geiger.

Wieder Kritik an „For Forest“

Rund um das umstrittene „Projekt Stadionwald“ wurden heute im Stadtsenat auch „kooperative Maßnahmen“ beschlossen, wie es in einer Aussendung der FPÖ heißt. Gefördert werden sollen demnach ein Dokumentarfilm, eine Dichtung, eine Tanzaufführung und ein Buch. Alles mit Bezug zum Kunstprojekt. Eine Steuergeldaufwendung von 10.000 Euro fällt dafür an. Die FPÖ stimmte dagegen, SPÖ, ÖVP und Grüne dafür.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (5 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE