Zum Thema:

20.07.2019 - 14:41Alkolenker de­molierte zwei PKW und prügelte auf 78-Jährigen ein20.07.2019 - 14:13Ramusch erhält Aus­zeichnung für die „Star­nacht“20.07.2019 - 11:48Das war die Seitenblicke-Party 2019!19.07.2019 - 19:50Dreiste Tankwartin stahl Geld aus gefundener Brieftasche
Leute - Klagenfurt
33 Teilnehmer aus zehn Nationen nahmen an der Veranstaltung teil.
33 Teilnehmer aus zehn Nationen nahmen an der Veranstaltung teil. © KK/EuropahausKlagenfurt

31 Teilnehmer aus 10 Nationen:

„Be the exCHANGE“: Jugend­training im Europa­haus

Klagenfurt – Das oft geforderte jugendliche Engagement wurde in Kärnten in die Tat umgesetzt. In der Zeit von Montag, den 18. bis Montag, den 25. Februar 2019, war das Europahaus Klagenfurt Gastgeber für ein europäisches Jugendtraining „Be the exCHANGE“.

 1 Minuten Lesezeit (154 Wörter)

„31 Jugendliche aus zehn verschiedenen Nationen beschäftigten sich mit Workshops zu den facettenreichen Aufgaben von GruppenleiterInnen in der europäischen Jugendarbeit.“, hebt Geschäftsführer des Europahauses Klagenfurt Marc Germeshausen hervor.

Fachliche Inputs und kreative Workshops

„Während dieser Woche stand das eigene Tun im Vordergrund der Aktivitäten. Umrahmt von fachlichen Inputs durch Experten aus Brasilien und Estland, wurden wichtige Grundlagen transportiert und in Form von non-formalen Lernen in kreativen Workshops ausgearbeitet“, erklärt der Europahaus Präsident Valentin Petritsch.

Besichtigung von Klagenfurt stand am Programm

Ein gemeinsamer Besuch in Klagenfurt rundete das Programm ab. Passend zum Thema besuchte das Team das Collegium Grafenbach. Willi Winkler führt mehrere Jugendbegegnungen im Erasmus+: Jugend in Aktionsprogramm durch und hob die Bedeutung der GrupenleiterInnen stark hervor. Unterstützt wurde dieses Projekt aus Mitteln des EU-Bildungsprogramms „Erasmus+“ und vom Landesjugendreferat Kärnten.

ANZEIGE
Workshops zu den facettenreichen Aufgaben von GruppenleiterInnen.

Workshops zu den facettenreichen Aufgaben von GruppenleiterInnen. - © KK/EuropahausKlagenfurt

Kommentare laden
ANZEIGE