Zum Thema:

18.07.2019 - 17:29Starker Anreise­verkehr bei Bon Jovi und Starnacht18.07.2019 - 16:10E-Bike einer Ur­lauberin am Neuen Platz ge­stohlen18.07.2019 - 15:45Feuerwehr­einsatz: Hecken­brand in der Stolz­straße18.07.2019 - 15:07Ins Klinikum ein­geliefert: Rad­fahrer stürzte mit Renn­rad
Leute - Klagenfurt
OÄ Dr. Ursula Pluschnig und Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Eisterer
OÄ Dr. Ursula Pluschnig und Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Eisterer © KABEG

Umfassende Info-Möglichkeiten

Experten laden zum Krebstag am Klinikum

Klinikum Klagenfurt – Bereits zum dritten Mal findet heuer der Krebstag im Klinikum Klagenfurt am Wörthersee statt. Namhafte Experten aus ganz Kärnten laden die Bevölkerung am 9. März 2019 von 9.45 bis 16 Uhr zum 3. Kärntner Krebstag. Interessante Vorträge, begehbare Organmodelle und eine Diskussion mit Experten stehen am Programm. Der Eintritt ist frei.

 2 Minuten Lesezeit (251 Wörter)

In Österreich erkranken jährlich ca. 40.000 Menschen neu an Krebs. 3.500, rund acht Prozent, sind es in Kärnten. „Der Kampf gegen den Krebs ist und bleibt eine Herausforderung für Patienten, deren Angehörige und auch für die Ärzte“, sagt Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Eisterer, Abteilungsvorstand der Inneren Medizin und Hämatologie und internistischen Onkologie am Klinikum Klagenfurt am Wörthersee.

Die Zahl der Krebserkrankungen ist weiter im Steigen, nicht zuletzt wegen der immer älter werdenden Bevölkerung. „Gleichzeitig lassen sich diese jedoch immer besser diagnostizieren und auch besser behandeln, weshalb die Sterblichkeitsrate deutlich rückläufig ist“ erklärt Eisterer.

Experten informieren über Fortschritte und Behandlungsmöglichkeiten

Im Rahmen des 3. Kärntner Krebstages informieren Experten aus ganz Kärnten schwerpunktmäßig über die Fortschritte in der Behandlung von Tumoren wie Lungen-, Haut- oder Brustkrebs. Daneben werden auch die operativen Möglichkeiten beim Rektumkarzinom sowie die chirurgische Behandlung bei Tumorerkrankungen des Gehirns und des Rückenmarks besprochen. Weitere spannende Themen sind die Stammzellentherapie, psychologische Betreuung nach einer Krebserkrankung sowie die Ernährung bei Krebs. Außerdem stellt sich die Krebshilfe Kärnten als Service für Betroffene und Angehörige vor, zahlreiche Selbsthilfegruppen werden ebenfalls vor Ort sein.

Neben diesem umfassenden Vortragsprogramm werden auch begehbare Organmodelle der Lunge und der Niere ausgestellt sein. Zudem erteilen Experten Schminktipps für Chemopatientinnen und beraten zum Tragen einer Perücke. Abschließendes Highlight ist eine Podiumsdiskussion um 15 Uhr, in der Fragen aus dem Publikum beantwortet werden.

Alle Informationen unter www.krebstag.at

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (32 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE