Zum Thema:

15.09.2019 - 18:52Unfall: Schüler geriet mit Moped ins Schleudern12.09.2019 - 14:4668 Millionen Euro Investition: LKH Villach wird modernisiert15.08.2019 - 10:08Volksrock’n’Roller Andreas Gabalier dankt dem LKH Villach12.07.2019 - 16:05In LKH Nähe: Unbekannte stahlen teures E-Bike
Leute - Villach
Christopher Slug mit vielen geretteten Büchern.
Christopher Slug mit vielen geretteten Büchern. © KK

"Re-Use"-Philosophie

Hier bekommen Bücher ein zweites Leben

LKH Villach – Wiederverwenden statt wegwerfen ist in unserer Konsumgesellschaft zum Trend geworden. Ob nun Taschen aus Tetraverpackungen gefertigt werden oder im Villacher Repair Café kaputten Geräte neues Leben eingehaucht wird: die Ideen sind vielfältig. Christopher Slug betreibt im LKH Villach eine kleine Gebrauchtbuchhandlung - und schenkt damit Büchern eine zweite Chance.

 2 Minuten Lesezeit (260 Wörter) | Änderung am 03.03.2019 - 12.39 Uhr

Wir alle täten gut daran, mit den Ressourcen dieser Welt schonender umzugehen – denn diese sind begrenzt. Tatsächlich entwickelt sich mit dem sogenannten „Re-Use“ auch ein Trend dazu. Oberstes Motto: Wiederverwenden statt wegwerfen.

Im LKH Villach bekommen Bücher eine zweite Chance

Ein Buch wegzuwerfen verursacht bei vielen ein unangenehmes Gefühl. Es gibt sogar zahlreiche Artikel darüber, ob man Bücher überhaupt wegwerfen dürfe. Christopher Slug hat sich dieser Situation angenommen und die Idee der Gebrauchtbuchhandlung von Christian Wallner übernommen – für eben genau solche Bücher, die sonst weggeworfen worden wären.

Eine dieser Gebrauchtbuchhandlungen findet sich am LKH Villach. „Die Bücher kommen aus Spenden und Überlassenschaften“, sagt uns Christopher Slug. „Das Angebot wird sehr gut angenommen und wächst ständig. Mittlerweile sind wir auch kärntenweit im Einsatz.“ Eine weitere Gebrauchtbuchhandlung befindet sich im Humanomed Zentrum in Althofen, im Kurzentrum Bad Bleiberg wird noch im März ebenfalls eine eröffnet.

Kampf gegen die Wegwerfgesellschaft – im Kleinen

„Unsere Philosophie: Wir möchten das gedruckte Werk erhalten und Lesen für jedermann/-frau zugänglich machen. Bei uns findet man vom Klassiker bis zur Neuerscheinung alles“, erklärt Slug. Zwischen einem und vier Euro kostet ein Buch – ein echtes Schnäppchen. 

Dass jeder seinen Beitrag leisten kann, sieht auch Slug. „Wir kämpfen gegen die Wegwerfgesellschaft im Kleinen an.“ Schritt für Schritt zu einer ressourcenschonenderen – und damit umweltfreundlicheren – Gesellschaft. Gebrauchten Büchern ein zweites Leben schenken? Diese Idee finden wir toll!

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (245 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE