Zum Thema:

06.07.2019 - 19:3028-Jähriger verstirbt bei Wettbewerb am Weissensee06.07.2019 - 11:16Hubschrauber­einsatz nach Fahrradunfall06.07.2019 - 09:11Fahndung nach Wohnmobil-Einbrecher27.05.2019 - 10:18Kärntner Einsatz­taucher trainierten am Längsee
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay

Medizinischer Notfall

Taucherin bewusstlos aus Weissensee gezogen

Weissensee/Stockenboi – Eine Taucherin geriet heute am Weissensee in Schwierigkeiten. Die Ursache ist noch unklar. Laut Angaben der Polizei wurde sie bewusstlos aus dem Wasser gezogen. Derzeit wird sie im UKH Klagenfurt intensivmedizinisch betreut.

 1 Minuten Lesezeit (129 Wörter)

Am 2. März, vormittags, unternahmen drei deutsche Taucher einen Tauchgang unter Eis am Weißensee in Mösel in der Gemeinde Stockenboi. Es handelte sich um ein befreundetes Pärchen (30 und 35 Jahre alt aus Frankfurt am Main) und einen 63 Jahre alten Tauchlehrer aus Münster.

Frau wurde reanimiert

Alle drei Taucher waren an einem Sicherungsseil gesichert, zwei Personen waren am Steg als Leinenführer eingeteilt. Aus bisher unbekannter Ursache geriet die 35-jährige Taucherin in Schwierigkeiten, weshalb der Tauchlehrer ein Notfallzeichen über das Sicherungsseil abgab. Die Taucher wurden sofort an die Oberfläche geholt. Die Frau war bewusstlos, es wurde mit der Reanimation begonnen und vom Team des Notarztwagens fortgesetzt. Sie wurde in das UKH Klagenfurt geflogen, wo sie derzeit intensivmedizinisch betreut wird. Die Erhebungen sind noch nicht abgeschlossen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (30 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE