Zum Thema:

25.03.2019 - 12:1810-Jahre-Parkcafé: Das Villacher Kult-Café feiert Jubiläum25.03.2019 - 10:28ESV Admira lädt zur Frühjahrs­saison24.03.2019 - 12:04Auf B100: Fahrzeug stand in Flammen24.03.2019 - 10:45Trash-Challenge: Seid ihr dabei?
Aktuell - Villach
Vorgestern kam es zu schlimmen Szenen am Rathausplatz
Vorgestern kam es zu schlimmen Szenen am Rathausplatz © KK/ Kulmer

Mitten in der Faschingsmenge:

Jugendlicher geschlagen: „Niemand half, alle sahen zu“

Villach – Wer hat etwas gesehen? Am Faschingssamstag, 2. März 2019, war ein Jugendlicher aus Villach am Villacher Fasching unterwegs. Gegen 19.30 Uhr stieß er am vollen Hauptplatz aus Versehen gegen einen Mann. Der ignorierte seine Entschuldigung und schlug unvermittelt einfach zu.

 2 Minuten Lesezeit (293 Wörter)

Das ist geschehen: Gegen 19.30 Uhr verlor der junge Mann am Weg zum Hauptplatz seine Freunde in der Menge. Am Telefon vereinbarten sie, sich beim  Lokal „Luna“ zu treffen. Als er sich alleine seinen Weg durch die Masse Richtung Rathausplatz bahnte, rempelte der Villacher aus Versehen einen Mann an. Der fing sofort an den jungen Villacher verbal zu attackieren. Die Entschuldigung des Jungen ignorierte er und versetzte ihm einen Stoß gegen die Brust. Danach schlug er ihm außerdem zweimal mit der Faust ins Gesicht, traf ihn am linken Auge und auf der Nase. Sofort trat Blut aus und der junge Mann stand unter Schock.

Niemand kam zur Hilfe

„Mir kam es vor, als wenn der Täter es nur darauf anlegte, in Villach Krawall zu machen“, so das Opfer, welches sich danach umdrehte und so schnell wie möglich weg lief. Zuerst säuberte er sein Gesicht in der Drau und anschließend suchte er seine Freunde auf, welche ihn zu Untersuchungen ins Krankenhaus begleiteten. Dort wurde eine Prellung der linken Augenhöhle sowie eine Nasenbeinprellung festgestellt. Zudem war schlimm, dass das alles mitten in der Menschenmenge geschah, „aber alle zusahen und niemand half.“ Dabei waren die Verletzungen nicht ohne, der Villacher Jugendliche leidet noch an Kopfschmerzen. Zuvor war ihm schlecht und schwindelig.

Zeugen gesucht

Zu diesem Vorfall werden Augenzeugen gesucht, die dabei helfen den Täter zu finden.  Der Täter war etwa 185 cm groß, von schlanker Statur mit hellbraunen, leicht aufgestellten Haaren und einem Dreitagebart. Der Mann war laut Aussage des Opfers österreichischer Herkunft und war nicht verkleidet. Vor Ort war er mit einer Gruppe von circa vier Personen, welche ebenfalls ohne Verkleidung waren. Zweckdienliche Hinweise sollen bitte an die Polizeiinspektion Hauptplatz übergeben werden. Eine Anzeige liegt vor.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (322 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE