Zum Thema:

21.09.2019 - 21:00Sibylle Seiwald er­hielt Landes­aus­zeichnung21.09.2019 - 20:40Neues Reise­büro er­öffnet in der Waag­gasse!21.09.2019 - 17:42Mehrere tausend Euro aus Geschäft gestohlen21.09.2019 - 16:36Preiswert Wohnen? Miete in Klagenfurt liegt im Mittelfeld
Sport - Klagenfurt
© PSR/EC-KAC/Kuess

EC-KAC vs. Vienna Capitals

Schwacher KAC unterliegt klar

Klagenfurt – Ohne Chance waren die Rotjacken im Heimspiel gegen die Vienna Capitals am Dienstagabend: Der Tabellenführer traf drei Mal im Powerplay und siegte in der Stadthalle mit 4:1.

 2 Minuten Lesezeit (274 Wörter) | Änderung am 06.03.2019 - 11.19 Uhr

„Unsere heutige Leistung war von der ersten bis zur letzten Minute schlecht, dafür haben wir uns bei den Fans zu entschuldigen. Mental, eisläuferisch, das war in jeder Hinsicht ein schwarzer Abend von und für uns alle. Ein solcher Leistungsabfall wie heute ist nicht zu akzeptieren, das wissen wir alle. Und ich sage bewusst wir, denn wir gehen gemeinsam durch die Hochs wie auch die Tiefs. Der Wille hat gefehlt und das ist etwas, das nicht mehr vorkommen darf“, so Head Coach Petri Matikainen.

Das nächste Spiel lässt nicht lange auf sich warten

Trotz der deutlichen und enttäuschenden 1:4-Niederlage gegen die Vienna Capitals hatte der Abend für den EC-KAC auch einen positiven Aspekt: Aufgrund der Niederlage des HCB Südtirol bei Fehérvár AV19 steht fest, dass die Rotjacken das Play-Off-Viertelfinale am kommenden Mittwoch zu Hause eröffnen werden. In den beiden verbleibenden Partien reichen den Klagenfurtern zudem drei Punkte, um sich auch Tabellenplatz drei und damit das Wahlrecht des Erstrundengegners in der Post Season zu sichern. Die erste Möglichkeit, die nötigen Zähler einzufahren, bietet sich bereits am Freitagabend (Spielbeginn: 19.15 Uhr), wenn der EC-KAC beim Tabellennachbarn in Salzburg zu Gast ist. Zwei Tage später, am Sonntagabend (17.30 Uhr), empfangen die Rotjacken dann Székesfehérvár zum Grunddurchgangs-Kehraus in der Stadthalle.

EC-KAC – Vienna Capitals 1:4 (0:2, 1:2, 0:0)

Stadthalle Klagenfurt, 3.403 Zuschauer, Schiedsrichter Ofner (AUT), Trilar (SLO)

Tore EC-KAC:
Steven Strong (33:57/David Fischer, Stefan Geier)

Tore Vienna Capitals:
Andreas Nödl (11:06/Benjamin Nissner, Peter Schneider)
Peter Schneider (13:31/Marc-André Dorion, Alex Wall/PP1)
Riley Holzapfel (27:03/Sondre Olden, Taylor Vause/PP1)
Chris DeSousa (32:47/Alex Wall, Marc-André Dorion/PP1)

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (6 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE