Zum Thema:

18.07.2019 - 17:29Starker Anreise­verkehr bei Bon Jovi und Starnacht18.07.2019 - 16:10E-Bike einer Ur­lauberin am Neuen Platz ge­stohlen18.07.2019 - 15:45Feuerwehr­einsatz: Hecken­brand in der Stolz­straße18.07.2019 - 15:07Ins Klinikum ein­geliefert: Rad­fahrer stürzte mit Renn­rad
Politik - Klagenfurt
Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz, Seepark-Direktorin Tanja Blank, Künstler Klaus Littmann und Seepark-Marketingleiterin Sylvia Ehrhard.
Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz, Seepark-Direktorin Tanja Blank, Künstler Klaus Littmann und Seepark-Marketingleiterin Sylvia Ehrhard. © Vouk/KK

Stadt sieht das Projekt weiterhin positiv

Mathiaschitz: Mit „For Forest“ wächst auch der Tourismus

Klagenfurt – Das Seepark Hotel präsentiert ein spezielles Package für „For Forest“-Gäste. Bürgermeisterin Mathiaschitz betont in einer heutigen Aussendung den touristischen Nutzen des Kunstprojektes.

 1 Minuten Lesezeit (187 Wörter)

Das größte jemals in Österreich umgesetzte Kunstprojekt „For Forest – Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur“ sei ein unverzichtbarer Wachstumsbringer für den heimischen Tourismus, heißt es in einer heutigen Aussendung der Stadt Klagenfurt. Als erstes Unternehmen ist das Seepark Hotel auf das Thema „Wald im Stadion“ aufgesprungen und hat für Kunst- und Kulturinteressierte ein spezielles Package geschnürt.

Viele Diskussionen, viel Aufmerksamkeit

„Das Kunstprojekt von Klaus Littman bietet Klagenfurt die einmalige Chance, sich als weltoffene Stadt einem internationalen Publikum zu präsentieren. Als Urlaubsdestination und Sportregion sind Klagenfurt und der Wörthersee schon international bekannt, nun werden auch Kunst- und Kulturtouristen auf uns aufmerksam. Diese finanzkräftige Kundenschicht ist nicht nur für den Tourismus, sondern für den gesamten Wirtschaftsraum sehr interessant“, sagt Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz.

Sylvia Ehrhard, Sales und Marketing-Manager des Seepark Hotel, betont den nachhaltigen Nutzen des Kunstprojektes für den Tourismus. „Das Projekt wird sehr diskutiert und erreicht daher eine hohe Aufmerksamkeit. Mit unserem Package möchten wir den Besuchern einen schönen Aufenthalt in Klagenfurt bieten und so eine neue Gästeschicht auf uns aufmerksam machen“, erklärt Ehrhard.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (122 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE