Zum Thema:

25.05.2019 - 09:06Heckscheibe der Ex-Frau eingeschlagen24.05.2019 - 16:06Verkehrs­behinderungen wegen Staffellauf und Straßen­arbeiten24.05.2019 - 15:47Talentecamp: Hier werden die Helden von morgen gefördert24.05.2019 - 15:18Buch­vorstellung: Es ist ein IRRglaube…
Leute - Villach
"Maja", die Riesenseeadlerdame, ist nach über drei Jahren wieder zurückgekehrt. © Adler Arena

Die Adlerdame verflog sich einst bei ihrem ersten Flugtraining

Riesenadler „Maja“ kehrt zurück

Villach – Veterinär-Referent Stadtrat Christian Pober gratuliert den Betreibern der Adler Arena Burg Landskron, dass ihre Riesenseeadlerdame „Maja“ nach drei Jahren auf der Wanderschaft jetzt wieder zurückgekehrt ist.

 1 Minuten Lesezeit (211 Wörter)

Die Freude auf der Burg Landskron ist riesig: Im Herbst 2015, bei ihrem ersten Flugtraining, entschwand die damals noch sehr junge Riesenseeadlerdame „Maja“ in Richtung Süden. Mehr als drei Jahre war sie unterwegs, von Vogelkundlern gesichtet wurde der imposante Vogel quer durch Europa in Ungarn, Rumänien und Kroatien. Am Mittwoch fiel der gechipte, mittlerweile erwachsene Riesenseeadler in Feldkirchen auf.

Maja übernachtete bereits wieder auf Landskron

Wenig später kreiste sie über der Burg Landskron, ehe sie sich niederließ und auch übernachtete. Falkner Michael Holzfeind berichtet stolz: „Maja ist die erste Nachzucht im Rahmen eines weltweit koordinierten Arterhaltungsprogrammes von Riesenseeadlern in der Adler Arena auf Burg Landskron. Bei ihren ersten Flugversuchen vor rund vier Jahren wurde sie von wilden Bussarden irritiert und hatte sich deshalb verflogen. Nun ist sie von ihrer Odyssee zurückgekehrt in ihre Heimat Kärnten – in unsere Adler Arena Burg Landskron.“ Adler haben einen grandiosen Orientierungssinn und finden dadurch auch wieder nach Hause.

ANZEIGE
Veterinär-Stadtrat Christian Pober gratulierte Falkner Michael Holzfeind zur hochprofessionellen Arbeit.

Veterinär-Stadtrat Christian Pober gratulierte Falkner Michael Holzfeind zur hochprofessionellen Arbeit. - © Oskar Höher

Veterinärstadtrat Christian Pober gratuliert: „Unsere Experten sind überzeugt, dass es sich hierbei um eine echte Sensation handelt. Die Rückkehr der Riesenseeadlerdame bestätigt die hochprofessionelle und international anerkannte Arbeit der Landskroner Adler Arena.“

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (598 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE