Zum Thema:

26.05.2019 - 15:44Sommer, Sonne, Waschbrettbauch26.05.2019 - 15:33Klagenfurter Pensionist bei „Biker Days“ verletzt26.05.2019 - 14:40Südafrikaner wollte mit gefälschten 500 Euro zahlen26.05.2019 - 11:39Unbekannte Täter rissen Verkehrs­spiegel von Hauswänden
Leute - Villach & Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay

12 Schulen in Klagenfurt + Villach ausgezeichnet

Sportgüte­siegel für Kärntens Schulen

Klagenfurt – Mit Schulsportgütesiegeln in Gold, Silber und Bronze wurden heute, Donnerstag, 35 besonders bewegungsfreundliche Kärntner Schulen ausgezeichnet. Aus den Händen von Landeshauptmann und Bildungsreferenten Peter Kaiser sowie Bildungsdirektor Robert Klinglmair erhielten acht Schulen eine goldene Auszeichnung, 17 Schulen konnten sich über Silber und 10 Schulen über das Sportgütesiegel in Bronze freuen.

 2 Minuten Lesezeit (314 Wörter)

Landeshauptmann und Bildungsreferenten Peter Kaiser zeigte sich angetan vom großen Engagement der Pädagoginnen und Pädagogen und über so viele bewegungsfreundliche Schulen. „Es ist immer wieder ein schöner Moment, wenn wir Schulsportgütesiegel verleihen dürfen, denn das zeigt, dass unsere Schulen permanent in Bewegung sind.“ Der Landeshauptmann betonte, dass von Kärnten aus mit Abstand am meisten Schülerinnen und Schüler aller Bundesländer an Schulsportveranstaltungen teilnehmen würden. Derzeit seien 164.000 Kärntnerinnen und Kärntner aktiv in Sportvereinen tätig, informierte der Landeshauptmann. „Die heutigen Auszeichnungen sind ein kleines Danke an alle, die dazu beitragen, solch besondere Momente des Sports zu ermöglichen“, so Kaiser.

12 Schulen in Klagenfurt und Villach ausgezeichnet

Das Schulsportgütesiegel in Gold wurde an die NMS 2 Klagenfurt, VS Ebental, VS Ludmannsdorf, VS Weißenstein und an die VS Velden vergeben. Silber erhielten das BG/BRG Lerchenfeld, BG/BRG I. Bachmann, NMS St. Jakob/Rosental, VS Treffen und die VS St. Ulrich. Mit Bronze wurden die HBLA für Wirtschaftliche Berufe und die BHAK/BHAS Klagenfurt ausgezeichnet.

Bewegung und Sport basis für gute Entwicklung

Bildungsdirektor Robert Klinglmair zeigte sich sichtlich stolz über die Leistungen der Pädagoginnen und Pädagogen. „Bewegung und Sport sind die Basis für eine gute psychische, kognitive und physische Entwicklung. Ich danke allen Pädagoginnen und Pädagogen, die hinter dieser wichtigen Sache stehen“, so Klinglmair. Fachinspektor Hannes Wolf wies darauf hin, dass immer mehr Schulen in Kärnten als bewegungsfreundlich gelten. „Das Fach Bewegung und Sport genießt einen immer größeren Stellenwert“, so Wolf. Moderiert wurde die Verleihung der Sportgütesiegel von Birgit Morelli, für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sorgte das Jazz-Ensemble des BRG Klagenfurt-Viktring unter der Leitung von Richard Peterl. Unter den Gästen waren unter anderen Landtagsabgeordneter und ZA-Vorsitzender Stefan Sandrieser, Barbara Bergner, Abteilungsleiterin der Bildungsregion Ost, und Sportkoordinator Christoph Hölzl.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (6 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (1 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE