Zum Thema:

20.02.2019 - 11:46Alkolenkerin prallt mit PKW gegen Felswand07.08.2018 - 11:00Geplatzter Vorderreifen lässt Frau stürzen24.07.2018 - 20:14Seefeeling pur in neuem Spitzenkoch-Bistro02.07.2018 - 17:20Hunderte Euro erbeutet
Wirtschaft - Klagenfurt
Harald Stossier, Josef Hohensinn, Hannes Androsch, Serhan Güven
Harald Stossier, Josef Hohensinn, Hannes Androsch, Serhan Güven © Klaus-Ingomar Kropf

Im Herbst 2019:

Millionen­investition: Spaten­stich für neue Klinik

Maria Wörth – Im Herbst 2019 wird der Spatenstich für eine neue Klinik der VIVAMAYR-Gruppe in Maria Wörth fallen. Oberhalb des bestehenden Gesundheitszentrums am Südufer des Wörthersees wird auf 10.000 Quadratmetern Nutzfläche eine hochmoderne Mental-Klinik mit 60 Zimmern entstehen, welche die psychische Gesundheit ihrer Privatpatienten in den Mittelpunkt stellen wird.

 2 Minuten Lesezeit (285 Wörter)

Gregor Rothschedl, der Haupteigentümer von VIVAMAYR in Maria Wörth, sieht in dieser Klinik die perfekte Ergänzung zum bestehenden Gesundheitszentrum: „Am bisherigen Standort steht die Entgiftung und Entschlackung unserer Gäste mittels der ‚Modernen F. X. Mayr Kur’ im Vordergrund“, so Rothschedl. „In der neuen Mental-Klinik möchten wir ein professionelles Angebot für die Erhaltung der psychischen Gesundheit etablieren.“

Luxus-Klinik zum Aufbau mentaler Stärke

Hannes Androsch, Gründer der VIVAMAYR-Gruppe und Mastermind hinter dem neuen Projekt, ergänzt: „Unser neues Konzept richtet sich an jene, die professionelle psychologische und medizinische Behandlungen zum Aufbau der mentalen Stärke nutzen möchten. Und zwar im Idealfall lange bevor ein Burnout oder eine Depression entsteht.“ Als Zielgruppe für das neue Angebot definieren die Betreiber Privatpatienten, welche in einer persönlichen Auszeit psychologische Behandlungen mit dem hochwertigen Ambiente und dem zuvorkommenden Service eines Hotels der Luxusklasse verbinden möchten.

30 Millionen Euro werden investiert

Baubeginn ist im Herbst 2019, bezugsfertig soll die neue Klinik im Jahr 2022 sein. Dann wird das 80-köpfige Team des bestehenden Gesundheitszentrums vorübergehend in die neuen Räumlichkeiten übersiedeln und dort die bewährte ‚Moderne F. X. Mayr Kur’ anbieten. Geschäftsführer VIVAMAYR Serhan Güven: „Dieser Umzug ist notwendig, weil im Anschluss an den Neubau das bisherige Gesundheitszentrum am Seeufer modernisiert werden soll. Ab dem Jahr 2024 wird die geplante Mental-Klinik in Betrieb gehen können. 80 zusätzliche Arbeitsplätze sollen dort entstehen.“

Das Gesamtinvestitionsvolumen ist mit 30 Millionen Euro veranschlagt. Geplant wurde die neue Klinik vom Grazer Architekturbüro Hohensinn. Für den Bau und die Ausstattung wird man mit regionalen und internationalen Unternehmen zusammenarbeiten.

ANZEIGE
So wird die fertige Privatklinik später aussehen.

So wird die fertige Privatklinik später aussehen. - © VIVAMAYR

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (10 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE