Weitere Artikel:

27.05.2019 - 14:01Villacherin ist Unternehmerin des Monats27.05.2019 - 14:01Special Needs Wölfnitz gewann gegen Sturm-Blackies27.05.2019 - 11:53Villacher Feuerwehren kämpften um Meistertitel27.05.2019 - 11:34FPÖ-Germ: „Wald-im-Stadion muss abgesagt werden!“27.05.2019 - 10:56Caritas-Kärnten Männer­beratung feiert 20-jähriges Jubiläum
Wirtschaft - Villach
© KK

380 km/h Spitzengeschwindigkeit - made in Villach

Präsentation: Millionen­bolide mit 1.085 PS

Villach – Villach wird Produktionsstandort für einen 2,2 Millionen Euro teuren Luxussportwagen. Das verkündeten wir vor wenigen Wochen. Am heutigen Samstag wurde der 1.085 PS starke Bolide der Öffentlichkeit präsentiert.

 1 Minuten Lesezeit (143 Wörter) | Änderung am 09.03.2019 - 18.58 Uhr

Automobildesigner Erwin Himmel will „Hispano Suiza“ zu alten Glanzzeiten verhelfen. Fast acht Jahrzehnte lag die Marke im Dornröschenschlaf. Im Februar wurde bekannt gegeben, dass der erste von 300 geplanten Luxussportwägen vor der Vollendung steht. Am heutigen Samstag wurde er präsentiert.

Spitzengeschwindigkeit: 380 km/h

Getreu der Philosophie der Marke seien Exterieur, Interieur und technische Hauptmerkmale von den klassischen Hispano Suiza Modellen in die Moderne transportiert, so das Unternehmen. Der 5,2 Liter V10 Bi-Turbo Motor (unterstützt durch elektrische Kompressoren) generiert 1.085 PS und beschleunigt das Auto in 2,8 Sekunden auf 100 km/h bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 380 km/h. Die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit einem Einstiegspreis von 2,2 Millionen Euro ist für Ende des Jahres 2019 geplant. Die Manufaktur befindet sich in Villach, eine weitere ist bis 2020/21 geplant.

Ein weiteres Modell – der „Spyder“ – ist ebenfalls bereits in Planung.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (447 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE