Zum Thema:

15.07.2019 - 11:21Rauchmelder: Feuerwehr war mit Drehleiter im Einsatz30.06.2019 - 16:16Natascha be­hält bei jedem Brand einen kühlen Kopf07.06.2019 - 09:03Sirenen: Filter­anlage stand in Brand19.03.2019 - 07:3918.000 ehren­amtliche Stunden der ÖWR Faak
Leute - Villach
Im Zuge der Versammlung gab es eine Ehrung für 35 Jahre Mitgliedschaft von Gausterer Jürgen und Ebner Thomas
Im Zuge der Versammlung gab es eine Ehrung für 35 Jahre Mitgliedschaft von Gausterer Jürgen und Ebner Thomas © ÖA Team HFW Villach /KK

154. Jahreshauptversammlung

Haupt­feuerwache Villach: 51.488 Stunden zum Wohle der Allgemeinheit

Villach – Am Samstag, 9. März, wurde die 154. Jahreshauptversammlung der Hauptfeuerwache Villach abgehalten und Bilanz gezogen. Im Jahr 2018 wurden von der Hauptfeuerwache Villach insgesamt 1010 Einsätze bewältigt, 25.010 Einsatzkilometer zurückgelegt und stolze 51.488 Stunden zum Wohle der Allgemeinheit aufgebracht. 

 2 Minuten Lesezeit (291 Wörter) | Änderung am 10.03.2019 - 09.31 Uhr

Im Beisein von Feuerwehrreferent Stadtrat Harald Sobe, Vertretern des Bezirksfeuerwehrkommandos Villach Stadt, einer Abordnung befreundeter Blaulichtorganisationen, sowie Kameraden von Feuerwehren aus Slowenien und Italien und der Partnerfeuerwehr Gloggnitz-Stadt wurde am 9. März die 154. Jahreshauptversammlung der Hauptfeuerwache Villach abgehalten.

3M Großbrand und Hochwassereinsätze

Durch den Kommandanten Hauptbrandinspektor Harald Geissler und seinem neuen Stellvertreter,  Oberbrandinspektor Martin Regenfelder, wurde ein Rückblick über das Jahr 2018 dargeboten. Als besondere Schwerpunkte im vergangenen Jahr wurden der Großbrand der Firma 3M sowie der Hochwassereinsatz im Villacher Stadtgebiet erwähnt. „Nur durch das Aufbringen unzähliger Stunden und dem gemeinsamen Zusammenhalt der Kameradinnen und Kameraden unserer Wache war es möglich, diese Großereignisse gemeinsam mit zahlreichen anderen Einsätzen und Aktivitäten zu meistern“, berichtet Kommandant HBI Harald Geissler.

1010 Einsätze, 51.488 ehrenamtliche Stunden

Im Jahr 2018 wurden von der Hauptfeuerwache Villach insgesamt 1010 Einsätze bewältigt. Diese gliederten sich in 424 Brandeinsätze, 543 technische Hilfeleistungen und 43 Brandsicherheitsdiensten. Es wurden – wie schon im Jahr 2017 – wieder mehr als 1000 Einsätze durch die Wache geleistet. Insgesamt legten 21 Einsatzfahrzeuge dabei 25.010 Einsatzkilometer zurück. Zählt man alle Tätigkeiten (Einsätze, Bereitschaften, Aus- und Weiterbildung, Kameradschaft) zusammen, kommt man auf stolze 51.488 Stunden, welche ehrenamtlich für die Villacher Bevölkerung aufgewendet wurden.

10 neue Mitglieder aus der Feuerwehrjugend

Ganz besonders freut es die Hauptfeuerwache Villach, dass sie im Jahr 2019 zehn Mitglieder der Feuerwehrjugend in den Aktivstand übernehmen dürfen. Die Hauptfeuerwache Villach zählt derzeit einen Mitgliederstand von 134 Frauen und Männern die ihre Freizeit für die Villacher Bevölkerung zur Verfügung stellen und das 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr.

Auch zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft sowie Beförderungen und Belohnungen für abgeschlossene Ausbildungen wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung ausgesprochen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (67 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE