Zum Thema:

18.09.2019 - 20:52Warum diese Jugendlichen im Unterricht mit Tablets surfen dürfen18.09.2019 - 12:5430.000 Kinder und Ju­gend­liche pro­fitieren von der Schul­obst-Aktion18.09.2019 - 11:02Trio für Dieb­stähle ver­antwortlich: Ungar als Ablenkungs­täter identifiziert17.09.2019 - 20:13AMS auf TOUR zu den Kärntner Betrieben
Wirtschaft
53 Teilnehmende konnten bereits vermittelt werden.
53 Teilnehmende konnten bereits vermittelt werden. © Diakonie de La Tour

Integration von Asylberechtigten in den Arbeitsmarkt:

„A:Life“ startet mit neuen Schwer­punkten durch

Klagenfurt & Villach – Das Arbeitsmarktprojekt „A:Life“ startet mit zusätzlichen Schwerpunkten neu durch. Seit 2016 bietet es geflüchteten Menschen die Chance auf eine nachhaltige Erwerbsintegration in Kärnten.

 3 Minuten Lesezeit (460 Wörter)

Alles begann Ende 2015 mit einer Idee von Sabine Herlitschka, der Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG. Aufbauend auf den bisherigen Erfahrungen wurde das Konzept für das Jahr 2019 um den Vermittlungsschwerpunkt Touristik erweitert und wird als EU-Projekt mit einer Kofinanzierung durch das Land Kärnten von der Diakonie de La Tour durchgeführt werden.

A:Life: Asyl und Lehre in Kärnten

A:Life (auf deutsch: „ein Leben“) steht für Asyl und Lehre in Kärnten sowie eine angebotene Perspektive zur nachhaltigen Erwerbsintegration in die ansässige Industrie und den Tourismus. Am 18. März 2019 startet der nächste Kurs und bietet 30 asylrechtlich positiv beschiedenen Menschen die Chance auf eine Lehrstelle am Arbeitsmarkt. Die Zuweisung geeigneter KandidatInnen erfolgt dabei durch das AMS Kärnten und den gemeinnützigen Verein Institut für Arbeitsmigration (IAM). Dort kann man sich noch bis Mitte März 2019 für die Teilnahme vormerken lassen.

Für 2018 wird Vermittlungsquote von 80 Prozent erwartet

Über die gesamte, einjährige Projektdauer wird das Coaching und die Arbeitsvermittlung von einem Team der Diakonie de La Tour durchgeführt. Um fachliche aber vor allem sprachliche Hindernisse zu beseitigen werden die Teilnehmenden nach ihrer Auswahl durch die Kärntner Berufsförderungsinstitut GmbH auf die Berufsschule und ihre Lehrbetriebe vorbereitet. Auch zwei mindestens dreiwöchige betriebliche Praktikumsphasen sind vorgesehen. In den letzten Jahren konnten somit jeweils, drei Monate nach Ende der AMS finanzierten Maßnahmen, Vermittlungsquoten für 2016 von 50,4 Prozent, für 2017 von 65,5 Prozent und für 2018 von voraussichtlich 80,8 Prozent, erreicht werden.

Ein hochkarätiger Beirat aus ständigen Vertretern des Landes Kärnten, des AMS Kärnten und IAM, der Industriellenvereinigung Kärnten, der Wirtschafskammer Kärnten sowie der Infineon Technologies Austria AG begleitet das überbetriebliche Arbeitsmarktprojekt.

53 Teilnehmer wurden bis jetzt vermittelt

„Ein Projekt wie A:Life wäre ohne das Engagement der Projektgruppe, insbesondere aber die Unterstützung der beteiligten hochkarätigen Betriebe nicht möglich“, erklärt Pfarrer Hubert Stotter, Rektor der Diakonie de La Tour. „In den letzten Jahren konnten für insgesamt 53 Teilnehmende Lehr- und Beschäftigungsverhältnisse in 28 Betrieben am ersten Arbeitsmarkt abgeschlossen werden.“

Integration von Asylberechtigten in den Arbeitsmarkt

Peter Wedenig, stellvertretender Landesgeschäftsführer des AMS Kärnten, zum Projekt A:Life: „Den teilnehmenden Personen bieten diese Arbeitsplätze Perspektiven und die Chance, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden. Gleichzeitig entspricht das Projekt auch einem großen gesellschaftlichen Anliegen, denn es ist ein konkreter Beitrag zur Integration von Asylberechtigten in den Arbeitsmarkt. Gerade wenn es um junge Menschen geht, ist es von besonderer Bedeutung, allen einen chancengleichen Zugang zu Bildung und Arbeit zu ermöglichen und sie bestmöglich zu qualifizieren. Denn eine gute Ausbildung ist die beste Versicherung gegen Arbeitslosigkeit. Und die jungen Menschen von heute sind auch die Fachkräfte von Morgen.“

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (10 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE