Zum Thema:

19.05.2019 - 13:03Brand in Mülldeponie: Sieben Feuerwehren rückten aus11.05.2019 - 20:55Hecken­brand selbst gelöscht10.05.2019 - 14:59Feuerwehr­einsatz in der Tiroler Straße10.05.2019 - 04:54Leserin berichtet: „Ein Polizeiauto brennt gerade ab“!
Aktuell - Klagenfurt
© KK

Die Asche war wohl doch nicht kalt

Carport und Thujen­hecke fingen Feuer

Maria Rain – Ein 51-jähriger Mann aus Maria Rain entsorgte am Mittwoch - die seines Glaubens erkaltete Asche - auf einem Komposthaufen. Eine halbe Stunde später standen sowohl der Carport als auch die angrenzende Thujenhecke in Flammen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (95 Wörter) | Änderung am 14.03.2019 - 07.15 Uhr

Ein 51-jähriger Mann aus Maria Rain reinigte am Mittwoch, den 13. März 2019, gegen 16.30 Uhr seinen Ofen und brachte die seines Glaubens erkaltete Asche auf dem offenen Komposthaufen neben seinem Carport.

Der 51-Jährige versuchte den Brand einzudämmen

Ungefähr eine halbe Stunde später hatten der Carport sowie eine angrenzende Thujenhecke Feuer gefangen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr versuchte der 51-Jährige mit Feuerlöschern den Brand einzudämmen. Die FF Maria Rain und die FF Göltschach konnten den Brand letztendlich rasch löschen. Die Höhe des Schadens ist derzeit unbekannt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (6 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE