Zum Thema:

22.05.2019 - 21:39Tisal: „Ich musste es aus der Zeitung erfahren“31.01.2019 - 20:58EU-Wahl: Dieringer-Granza Spitzen­kandidatin der FPÖ07.10.2018 - 17:21Wie viel Geld steckt in diesem Maßkrug?26.04.2018 - 14:31Neues vom ehe­maligen EU-Bauern
Politik - Villach
EU-Bauer Manfred Tisal
EU-Bauer Manfred Tisal © KK

Keine Chance auf Einzug ins Parlament

„EU-Bauer“ kandidiert für die EU-Wahl

Villach – Der ehemalige "EU-Bauer" des Villacher Faschings wird auf der FPÖ-Liste für die EU-Wahl am 26. Mai kandidieren. Das gab der FPÖ-Spitzenkandidat für die EU-Wahl, Harald Vilimsky, heute bekannt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (103 Wörter)

„Tisal gelingt es seit Jahrzehnten, die Absurditäten der EU auf ironische, satirische und witzige Art und Weise zu artikulieren und begeistert damit sein Publikum. Er passt hervorragend zur freiheitlichen Gemeinschaft und ich freue mich, dass wir eine so prominente Persönlichkeit als Kandidat gewinnen konnten“, so Vilimsky. Manfred Tisal wird in den kommenden Wochen und Monaten quer durch Österreich reisen und sein kabarettistisches Programm präsentieren.

Tisal stehe allerdings auf dem elften Listenplatz, heißt es in einem ORF-Bericht, in dem sich auf eine APA-Anfrage bezogen wird. Dieser Platz sei „de facto unwählbar“. Er wird es also nicht ins EU-Parlament schaffen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (77 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE