Zum Thema:

24.06.2019 - 16:56Dort leben, wo andere ihren Urlaub genießen24.06.2019 - 14:28Nach Großbrand: Feierliche Wieder­eröffnung von 3M23.06.2019 - 20:57Polizisten fanden Handy-Dieb im Park23.06.2019 - 17:58FUGA 300: Teilnehmer radelten vom Gletscher zum Meer
Politik - Villach
Villachs Jugendräte mit Bürgermeister Günther Albel.
Villachs Jugendräte mit Bürgermeister Günther Albel. © Stadt Villach/Kompan

17 Mandatare gewählt:

Villacher Jugend­rat: Das Ergeb­nis steht fest

Villach – Am Samstagabend, den 16. März 2019, war es soweit: Das Ergebnis der Wahl zum Villacher Jugendrat wurde im Jugendzentrum in der Gerbergasse verkündet.

 2 Minuten Lesezeit (246 Wörter)

Knapp 1.000 Villacher Jugendliche haben ihre Stimme für die Wahl zum Villacher Jugendrat abgegeben, folgende 17 Mandatare wurden für die Dauer von zwei Jahren gewählt:

Gewählt wurden:

  • Laila Akty,
  • Niklas Baurecht,
  • Nazir Chamajew,
  • Killian Chyba,
  • Anna Dankl,
  • Klara Dankl,
  • Marie Gendut,
  • Alexej Govorov,
  • Elena Kofler,
  • Paul Kofler,
  • Aman Paul,
  • Simon Suprun,
  • Alexandra Tschernutter
  • Victoria Tschernutter,
  • Almedin Velic,
  • Barbara Vojvoda,
  • Ilias Zokajev

Bürgermeister Albel gratulierte den Jugendräten

Bei der Wahlparty am Samstag, den 16. März 2019, gratulierte Bürgermeister Günther Albel den neuen Jugendräten – und gab ihnen einen Auftrag mit auf den Weg. „Ich will, dass der Jugendrat künftig nicht nur Projekte plant und abwickelt, sondern dass er sich auch gesellschaftspolitisch stärker zu Wort meldet.“ Die jüngsten Klima-Demonstrationen rund um „friday4future“ hätten ihm gezeigt, wie stark Jugendliche ihre wichtigen Anliegen thematisieren können. „Ich will, dass ihr in Villach uns arrivierten Politikern selbstbewusst da und dort den Weg zeigt“, appellierte Albel an die neuen Mandatare.

In den kommenden Wochen wird sich der Jugendrat zu einer Klausur treffen und seine Pläne für die nächsten zwei Jahre grob abstecken.

Details zum Jugendrat:

Der Jugendrat wurde in Villach vor rund 20 Jahren installiert. Seither kümmert er sich um die Anliegen der jungen Bevölkerung. Die Trendsportanlage am Wasenboden, das schon legendäre Silbersee-Opening oder zuletzt das Kulturfestival „Zwüld“ sind nur der drei Beispiele für das Engagement der Jung-Politiker.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (22 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE