Zum Thema:

17.06.2019 - 16:34Frontalcrash am Südring: Fahr­zeuge von Straße katapultiert17.06.2019 - 16:00Stadt vergibt zwei Kunst Stipendien in Paris17.06.2019 - 12:113.516 Medaillien warten auf neue Besitzer17.06.2019 - 08:54Irischer Musikabend bei perfektem Wetter
Leute - Klagenfurt
Absurde Preise auf Flohmarktapps:
Absurde Preise auf Flohmarktapps: "Ich verkaufe zwei Ed Sheeran Tickets für 300 Euro." © shutterstock/willhaben

Fans schreien auf:

Leserin geschockt: Horror­preise für Ed Sheeran Tickets

Klagenfurt – Vor kurzem meldete sich eine 5 Minuten Leserin bei uns: "Habt ihr schon gesehen? Auf Willhaben werden Ed Sheeran Tickets zu Horrorpreisen verkauft." Daraufhin haben wir Nachforschungen angestellt. Und tatsächlich: Auf diversen Marktplatzapps werden die begehrten Tickets für rund 300 Euro verkauft. Unsere Leserin erzählt: "Auch Karten für 500 Euro habe ich bereits gesehen!"

 2 Minuten Lesezeit (330 Wörter)

Am 28. und 29. Juni 2019 finden die zwei begehrten Ed Sheeran Konzerte im Wörthersee Stadion in Klagenfurt statt. Die Tickets sind bereits seit Monaten restlos ausverkauft. Bereits im Vorfeld warnte oeticket.com vor Ticketkäufen auf Sekundärmärkten: „Auf keinen Fall sollten Tickets auf nicht autorisierten Sekundärmarkt-Ticket-Websites erworben werden“, erklärte der Ticketvertrieb damals. Der Grund: Die Tickets sind personalisiert. Der Veranstalter möchte so gegen Fan-Abzocke und absurde Preise vorgehen.

Details zur Ticket-Personalisierung:

Beim Kauf wird jedes Ticket mit dem Namen des Ticketkäufers personalisiert. Am Eingang der Show wird dieser und (maximal drei) Begleitungen nur mit dem Ticketkäufer gemeinsam eingelassen. Beim Einlass muss der auf dem Ticket aufgedruckte Nachname mit dem Lichtbildausweis des Besuchers übereinstimmen. Begleiter (maximal drei) erhalten nur gleichzeitig mit dieser Person, auf welche die Tickets ausgestellt sind, Zugang. Auf Verlangen ist die Bestellbestätigung vorzuzeigend.

„Beim Einlass muss zumindest der auf dem Ticket aufgedruckte Nachname mit dem vorzulegenden Ausweisdokument übereinstimmen“, erklärt auch der oeticket Kundenservice auf Nachfrage von 5 Minuten. Eine Umpersonalisierung sei derzeit aber nicht möglich. „Aktuell können wir keine Änderungen vornehmen und diese auch nicht vormerken“, so die oeticket Mitarbeiterin.

„Zwei Stehplatztickets werden für 500 Euro verkauft!“

Wie der Veranstalter zudem unterstreicht, „ist der gewerbliche Weiterverkauf der Tickets, sowie der private Weiterverkauf zu überhöhten Preisen der Tickets untersagt“! Trotzdem versuchen immer wieder Leute die Tickets auf sogenannten Marktplatzapps überteuert zu verkaufen. Eine 5 Minuten Leserin erklärt uns geschockt: „Zwei Stehplatztickets werden teilweise für bis zu 500 Euro verkauft.“ Horrorpreise, wenn man bedenkt, dass die Original-Tickets zwischen 94 und 99 Euro gekostet haben.

Bei Sekundärmarkt-Tickets wird der Einlass verweigert

Sollte jemand Tickets auf einer nicht autorisierten Sekundärmarkt-Ticket-Website gekauft haben wird der Einlass verweigert, bestätigt oeticket auf seiner Website. Der Ticketvertreiber gibt jedoch eine offizielle Bestätigung mit nach Hause. Damit kann versucht werden von der Person, die das Ticket verkauft hat, das Geld retour zu bekommen, erklärt der Ticketvertreiber weiter.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (31 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE