Zum Thema:

17.07.2019 - 08:49„Ever red Party“: Drobollacher Florianijünger feiern Feuer­wehrfest!03.07.2019 - 16:48Deine Mathe Note ist dein Eintritts­preis – ab in die Soccerzone07.06.2019 - 10:47Liefert euch ein spannendes Match in der SOCCERzone04.05.2019 - 17:46Im Drob IN kann wieder gefeiert werden
Sport - Villach
Harald Fuchs (li.) und Johannes Planer freuen sich schon auf die 2. Saison.
Harald Fuchs (li.) und Johannes Planer freuen sich schon auf die 2. Saison. © 5min.at

Am Freitag, 22. März, geht's los

SOCCERzone: Die zweite Saison steht in den Start­löchern

Drobollach – Mit der Eröffnung der SOCCERzone im Sommer letzten Jahres war Kärnten mit einem Schlag um eine neue Freizeitaktivität reicher. Am kommenden Freitag geht das Minigolf der etwas anderen Art in die zweite Saison.

 3 Minuten Lesezeit (389 Wörter) | Änderung am 21.03.2019 - 19.04 Uhr

Die Vorbereitungen an der SOCCerzone-Anlage in Drobollach laufen auf Hochtouren. Greenkeeper Johannes Planer kümmert sich derzeit eifrig um die Aufbereitung der insgesamt 18 Bahnen. „Wir werden zeitig fertig. Unsere Gäste erwarten perfekte Bedingungen“, erklärt er uns bei unserem Besuch.

Die neue Sportart kommt gut an

Von Geschäftsführer Harald Fuchs wollen wir wissen, ob er mit der ersten Saison im vergangenen Jahr zufrieden war: „Wir hatten eine ausgesprochen gute erste Saison. Für eine Sportart, die in Österreich noch relativ unbekannt ist, wurde unser Angebot sehr gut angenommen.“ Am Freitag, den 22. März, geht es ab 13 Uhr schließlich in die zweite Saison – bei idealen Bedingungen. Sonne und bis zu 20 Grad werden für das Wochenende erwartet. Perfekt, um mit Freunden oder der Familie einmal etwas Neues auszuprobieren.

Auf einem ca. 3,5 Hektar großen Areal könnt ihr also bald wieder auf 18 Bahnen der neuen Sportart nachgehen. Vergleichbar ist das Ganze mit Minigolf – nur in viel größeren Dimensionen. Das heißt: Ihr bekommt einen Fußball in die Hand gedrückt und müsst dann vom Abschlagsplatz an vielen Hindernissen vorbei und den Ball schließlich in einen Betonring kicken. Wer die wenigstens „Kicks“ benötigt, gewinnt. „Die Spieldauer beträgt etwa 1,5 bis 2 Stunden“, erklärt Fuchs.

Gibt es neue Pläne?

„Wir haben zusätzliche Attraktionen geplant – also zum Beispiel einen Fußballtennisplatz oder auch eine Fußballkegelanlage“, sagt der Geschäftsführer der SOCCERzone.

Die SOCCERzone eignet sich bestens für Familien oder Gruppen – durch entsprechende Ermäßigungen (auch KärntenCard) kann man hier den ein oder anderen Euro sparen. Auch für Firmenevents ist die neue Anlage beliebt. Nach einer Runde über 18 Bahnen haben die Gäste natürlich auch Hunger und Durst. „Wir bieten Klassiker wie Pizza, Pommes und Toast an“, so Fuchs. Gruppen können aber auch ganz eigene Wünsche anmelden. Ob Spanferkel, Pulled Pork oder italienische Jausen – die SOCCERzone macht’s möglich.

„Bei uns sind alle herzlich willkommen, egal ob jung, alt, groß oder klein. Ein Fußballprofi muss man übrigens nicht sein“, erklärt Fuchs. Die Anlage ist für jeden geeignet. Mehr Infos gibt es hier.

Eröffnung der SOCCERzone 2018

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (158 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE