Zum Thema:

22.04.2019 - 09:26Villacher prügelten sich ins Krankenhaus22.04.2019 - 09:21Wanderer verloren die Orientierung21.04.2019 - 09:12Schweizer nach Schlägerei mit Afghanen im Krankenhaus20.04.2019 - 20:01Wichtiger Sieg für den KAC!
Aktuell - Klagenfurt
Alle ausgeforschten Täter waren vermutlich im Klagenfurter Stadtgebiet als Drogendealer aktiv.
SYMBOLFOTO Alle ausgeforschten Täter waren vermutlich im Klagenfurter Stadtgebiet als Drogendealer aktiv. © fotolia

Nach mehrmonatigen Ermittlungen:

Sieben Drogen­dealer in Klagenfurt ausgeforscht

Klagenfurt – Nach mehrmonatigen Ermittlungen gelang es Anfang März, einen 27-jährigen Drogendealer aus dem Niger auszuforschen und festzunehmen. Zwei Wochen später konnte eine sechsköpfige Dealergruppe, die ebenfalls in Klagenfurt aktiv war, geschnappt werden.

 1 Minuten Lesezeit (222 Wörter) | Änderung am 22.03.2019 - 10.45 Uhr

Der 27-jährige Asylwerber aus dem Niger war im Bezirk Klagenfurt Land wohnhaft. Er wurde verdächtigt, größere Mengen an Heroin, Kokain und Cannabiskraut im Stadtgebiet von Klagenfurt und im Bereich des Bezirks Klagenfurt Land in Umlauf gebracht zu haben. Der 27-Jährige konnte am 1. März, mit Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt, festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert werden. Dem 27-jährigen konnte der Verkauf von 730 Gramm Heroin, 280 Gramm Kokain und 250 Gramm Cannabiskraut, an eine Vielzahl von Drogenkonsumenten nachgewiesen werden. Der Straßenverkaufswert der nachgewiesenen Drogenverkäufe beträgt rund 53.000 Euro.

Sechsköpfige Dealergruppe ausgeforscht

Am Donnerstag, dem 14. März, konnte durch den OKD Klagenfurt in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Wien eine weitere, in Klagenfurt agierende Tätergruppe von sechs Asylwerbern aus Nigeria ausgeforscht und festgenommen werden. Es handelt sich dabei um Männer im Alter von 18 bis 24 Jahren. Zwei der Täter wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in die Justizanstalt Wien eingeliefert. Ein Täter wurde aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Ein weiterer Drogendealer wurde nach fremdenpolizeilichen Bestimmungen in Schubhaft genommen und zwei der nigerianischen Staatsbürger wurden auf freiem Fuß zur Anzeige gebracht.

Sie alle stehen im Verdacht im Stadtgebiet von Klagenfurt über mehrere Monate organisierten Handel mit Heroin und Kokain durchgeführt zu haben. Zahlreiche Drogenkonsumenten konnten bereits ausgeforscht werden.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (120 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE